Feature

Samstag, 11. September 2021, 17.30 bis 18.00 Uhr: Die ReportageBoat Lift 9/11

Bis heute ist sie die größte maritime Rettungsaktion der Geschichte. Doch sie ist auch die unbekannteste im Schatten der Terroranschläge: Hunderttausende Menschen flohen am 11. September 2001 vor den Flammen und Staubwolken. Doch der einzige Weg von der Südspitze des brennenden Manhattans, der nicht abgeschnitten war, war der Weg übers Wasser. Antje Passenheim berichtet aus Manhattan.

Erinnerungen an den 11. September im Saarland

Prof. Jonas Nesselhauf "Saarland ist ein Leuchtturm in der Thematisierung von 9/11"

Die Bilder der einstürzenden Türme des World Trade Centers am 11. September 2001 hatten eine enorme Wirkung. Bei der Erinnerung daran spiele das Saarland ganz vorne mit, sagt der Kunst- und Kulturwissenschaftler Professor Jonas Nesselhauf.

Ausstellung im Zeitungsmuseum Wadgassen "9/11 – Revolution und Terror"

Genau 20 Jahre nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York eröffnet im Zeitungsmuseum in Wadgassen Ausstellung „9/11 – Revolution und Terror“ . Die Schau zeigt, wie Zeitungen über die Schicksalstage 11. September und 9. November berichtet haben.

So waren die Erlebnisse für Amerikaner im Saarland"Ich glaube, wir haben alle gedacht: Das ist ein verrückter Film"

Der 11. September 2001. Besonders für Amerikaner ist dieses Datum bis heute ein Alptraum. Die Anschläge auf das World Trade Center sind jetzt 20 Jahre her. Sind die Wunden verheilt?

GeschichteDie USA zwischen Vietnam, 9/11 und heute

Für den Historiker Prof. Bernd Greiner haben die Ereignisse vom 9.11.2001 nur in geringem Maß etwas mit der gegenwärtigen Spaltung der US-Gesellschaft zu tun. Die Zerrissenheit gehe vielmehr auf die Republikaner zurück, die schon vor gut 40 Jahren den Sozialstaat "pulverisiert" hätten. Ein Interview.

Vor 20 JahrenDer Tag, der die Welt veränderte

Der Terroranschläge vom 11. September 2001 haben die Welt für immer verändert. Auch 20 Jahre nach dem Ereignis ist der Schrecken nicht verblasst. Die Bilder von damals haben sich fest in unserem Gedächtnis verankert.

Der 11. September im Film

20 Jahre nach den Anschlägen von New York"Generation 9/11"

Das Erste und arte haben Dokus über die Folgen von "Nine-Eleven" ausgestrahlt. Die gibt's jetzt auch als Video in den dazugehörigen Mediatheken. Gabi Szarvas hat sich mit dem Medienjournalisten Michael Meyer über die arte-Doku unterhalten.

9/11 im FilmWie vom Schrecken erzählen?

Bei dem Attentat auf die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York am 11. September 2001 sind insgesamt 2996 Menschen aus 92 Ländern gestorben - darunter auch elf Deutsche und zwei Schweizer. 20 Jahre später gibt es mehrere Filme, die davon handeln. Siegfried Tesche ist der Frage nachgegangen, wie sich die Filmindustrie dem sensiblen Thema angenähert hat.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja