60 Jahre Saarland: Bau der Stadtautobahn, Saarbrücken (Foto: Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM))

Erste Autobahnen im Saarland

 

Das erste Teilstück der A6 wurde am 14.12.1959 eingeweiht - es führte damals von der rheinland-pfälzischen Landesgrenze nach St. Ingbert-Sengscheid. Genau vier Jahre später wurde die Saarbrücker Stadtautobahn freigegeben.

Die Eröffnung der A 620 erfolgt am 14. Dezember 1963. An diesem Tage wurde auch das Teilstück der A 6 zwischen St. Ingbert und Saarbrücken für den Verkehr freigegeben. Saarbrücken war damit auch die erste deutsche Großstadt, die mit ihrem Zentrum unmittelbar ans deutsche Autobahnnetz angeschlossen wurde.

Um den Bau der A 620 durch die Saarbrücker Innenstadt zu ermöglichen, wurde die vordere Schlossmauer abgerissen und die dahinter befindliche Mauer bis auf Bodenniveau freigegraben. Dadurch war aber die alte Brücke, die an der ehemaligen Schlossmauer endete, zu kurz und wurde durch eine Stahlkonstruktion verlängert.

Artikel mit anderen teilen