Die neu gestaltete Trophäe Max Ophüls Preis des Filmfestivals (Foto: dpa)

Besucherrekord bei Filmfestival

  29.01.2018 | 17:00 Uhr

Das Filmfestival Max Ophüls Preis verzeichnet in diesem Jahr einen neuen Besucherrekord. 43.500 Ophüls-Fans haben in der vergangenen Woche den Weg nach Saarbrücken gefunden. Auch Lolas Bistro im ehemaligen C&A-Gebäude kam gut bei den Besuchern an.

Nachdem die Besucherzahlen im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen waren (41.500), hat das Festival in diesem Jahr so viele Menschen angezogen wie noch nie. Auch der Ticketverkauf konnte gesteigert werden: 36.066 Kinokarten wurden für die diesjährigen Vorstellungen ausgegeben.

Die Herzen sind vergeben
Video [SR.de, (c) Pasquale D'Angiolillo, Felicitas Fehrer, Lena Meerkötter, 28.01.2018, Länge: 04:00 Min.]
Die Herzen sind vergeben
Drei Auszeichnungen für "Landrauschen", drei für "Cops" - am Samstagabend sind die Preise des diesjährigen Filmfestivals Max Ophüls Preis verliehen worden. Eindrücke vom Abend gibt es hier.

Der allabendliche Treffpunkt in Lolas Bistro kam ebenfalls gut an. Mehr als 5000 Gäste wurden dort im Laufe der vergangenen Woche gezählt. Zu den Branchentagen sind nach Angaben des Festivals etwa 800 Interessierte gekommen.

Das Nachwuchsfestival für den deutschsprachigen Film ist am Sonntag zu Ende gegangen. Insgesamt wurden in der Festivalwoche etwa 160 Filme gezeigt. Über 60 nahmen an den unterschiedlichen Wettbewerben teil. Den mit 36.000 Euro dotierten Hauptpreis und zwei weitere Preise gewann Lisa Miller für ihren Film "Landrauschen".

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten bei SR 3 am 29.01.2018 berichtet.


Rund um Ophüls 2018
Die großen Abräumer der 39. Ausgabe des Filmfestivals Max Ophüls Preis: "Landrauschen" und "Cops", die jeweils mit drei der begehrten Trophäen ausgezeichnet wurden. Alle Infos zum Festival gibt's hier.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja