Europas Jugend - Europas Zukunft? Julia Lehmann - Tobias Seeger (Foto: SR)

SR-Fernsehreportage „Europas Jugend – Europas Zukunft?“ für Deutschen Fernsehpreis nominiert

  26.06.2019 | 15:39 Uhr

Das SR-Feature „Europas Jugend – Europas Zukunft?“ ist von den ARD-Chefredakteurinnen und Chefredakteuren in der Kategorie „Beste Dokumentation/Reportage“ für den Wettbewerb zum Deutschen Fernsehpreis 2020 eingereicht worden. „Auch wenn die Konkurrenz hart ist: Allein die offizielle Nominierung ist schon eine besondere Ehre“, sagte der Leiter der SR-Wirtschaftsredaktion und Redakteur des Films, Wolfgang Wirtz-Nentwig. „Erst recht, wenn man bedenkt, dass die ARD in dieser Kategorie nur drei Werke vorschlagen kann.“

In der Fernsehreportage „Europas Jugend – Europas Zukunft?“ haben sich Julia Lehmann und Tobias Seeger mit Kamera und Mikrofon auf den Weg gemacht, um im Vorfeld der Europawahl herauszufinden, wie Jugendliche Europa im Alltag erleben – oder erleiden. Sie fragen, warum so viele die Bindung zu Europa verloren haben und was sich bei der EU als Institution und Projekt ändern muss, wenn sie das Vertrauen der jungen Menschen zurückzugewinnen will. Denn von ihnen hängt es ab, ob die europäische Idee nur eine Phase nach zwei Weltkriegen war – oder ob sie tatsächlich eine Zukunft hat.

Das Feature war am Montag, 6. Mai, im Ersten uraufgeführt und danach mehrfach wiederholt worden.

In der SR-Mediathek ist das Video weiter abrufbar:

Video [SR Fernsehen, (c) SR, 12.05.2019, Länge: 44:47 Min.]
Europas Jugend - Europas Zukunft?

Artikel mit anderen teilen