Wem gehört das Saarland? (Foto: SR)

Bürgerrecherche "Wem gehört das Saarland?" von SR und Correctiv für Preis nominiert

  20.04.2021 | 12:51 Uhr

Die Bürgerrecherche “Wem gehört das Saarland?” hat es in die engere Auswahl beim Herbert Quandt Medien-Preis 2021 geschafft. Die Berichterstattung von SR und Correctiv über viele Facetten des Immobilienmarkts steht bei dem Preis für Wirtschaftsberichterstattung in der Kategorie Crossmedial/Online unter den letzten drei Bewerbern.

"Wem gehört das Saarland?" hatten SR und das unabhängige Recherchezentrum Correctiv im Herbst 2020 gefragt. Rund 1200 Saarländerinnen und Saarländer meldeten sich, erzählten ihre Geschichten rund ums Thema Wohnen und teilten Daten, zum Beispiel zu ihren Vermietern. 

Diesen Hinweisen ist das SR-Rechercheteam gemeinsam mit Correctiv nachgegangen. Mit teils überraschenden Ergebnissen: Ottweiler Mieten fließen über Umwege in eine karibische Steueroase. Große Immobilienfonds sind auch im kleinen Saarland aktiv. Die Mieten steigen – auch weil die öffentliche Hand vor Jahren Wohnungen verkauft hat.

Wichtige Erkenntnisse für die Gesellschaft

Der Programmdirektor des SR, Lutz Semmelrogge, erklärt: "Die Bürgerrecherche hat gezeigt, dass aus den Hinweisen von Einzelnen wichtige Erkenntnisse für die Gesellschaft entstehen können. Mein Dank geht an alle beteiligten Redaktionen, die maßgeblich zum journalistischen Erfolg von ´Wem gehört das Saarland?` beigetragen haben und einen langen Atem bei einer schwierigen Recherche bewiesen haben."

Aus Sicht der SR-Chefredakteurin Armgard Müller-Adams hat sich die Publikumsoffensive gelohnt: "Wir sind nicht nur mit den Saarländerinnen und Saarländer ins Gespräch gekommen über das Thema Wohnen, wir haben durch diesen intensiven Austausch aufdecken können, dass auch der saarländische Wohnungsmarkt in den Fokus international agierender Investoren gerückt ist. Und wir konnten zeigen, was das für saarländische Mieterinnen und Mieter und die hiesigen Preise bedeutet."

Die Berichterstattung hat offenbar mit dazu beigetragen, dass sich Union und SPD nach jahrelangem Ringen auf eine Reform des Grunderwerbsteuergesetzes geeinigt haben, um sogenannte Share Deals einzudämmen.

Alle Ergebnisse von “Wem gehört das Saarland?” sind hier noch einmal zusammengefasst: https://www.sr.de/wemgehoert

Herbert-Quandt-Preis 2021

Aus 235 Einreichungen haben es 19 Beiträge in die engere Auswahl geschafft. Sie zeichnen sich laut Jury durch “intensive Recherche, scharfsinnige Analyse und spannende Themen-Vermittlung aus”.

Die Preisträger werden am 22 Juni 2021 über die Website der Johanna-Quandt-Stiftung bekanntgegeben. Eine feierliche Preisverleihung findet aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt.

Preis wird seit 1986 vergeben

Der Herbert Quandt Medien-Preis wird seit 1986 in Erinnerung an den Unternehmer Dr. Herbert Quandt verliehen. Der Preis würdigt Journa-listinnen und Journalisten und Publizistinnen und Publizisten, die sich in "herausragenden und allgemein verständlichen Beiträgen mit der Rolle von Unternehmern und Unternehmen in der Marktwirtschaft auseinandersetzen".

Die Bürgerrecherche “Wem gehört das Saarland?” ist in der Kategorie Crossmedial/Online nominiert . Ebenfalls in der engeren Auswahl stehen dabei “Medienmäzen Google” (netzpolitik.org) und “Die Flugbranche bauscht sich auf” (Das Lamm/CH).

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja