Als ich Charles war: Die Sprecher Meriam Abbas und Jürgen Tarrach bei den Aufnahmen. (Foto: SR/Frank Stiller)

"Als ich Charles war" in der HörSpielZeit

  19.11.2018 | 16:45 Uhr

Die nächste Weltwirtschaftskrise ist unvermeidlich, meint der Autor und "Mister Dax" Dirk Müller. Wie man diese möglichst unbeschadet übersteht, verrät er am 25. November in "Fragen an den Autor".

Eine Karaokebar in der Bourgogne. Wie jeden Freitagabend hat der Landmaschinenvertreter Charles seinen großen Auftritt. Er interpretiert die Chansons seines geliebten Idols Charles Aznavour. Gekonnt, charmant ist Charles ganz in seinem Metier, und er singt an diesem besonderen Abend für eine andere große Liebe: seine Frau Maryse.

Ein Hörspiel wie ein Chanson

Sie verlässt ihn an diesem Abend. An ihrem 20. Hochzeitstag. Charles ist fassungslos. Wie konnte ihm diese Liebe, an deren Vollkommenheit er unerschütterlich glaubt, abhandenkommen? Ein Hörspiel wie ein Chanson, dabei wild und bodenständig zugleich. Mit einem hinreißenden Jürgen Tarrach, den man hier auch als Chansonnier erlebt.

Zu hören am Sonntag, 25. November, um 17.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Aus dem Französischen von Frank Weigand.

Sieben Tage lang zum Nachhören auf SR2.de/hoerspielzeit.

Artikel mit anderen teilen