„Die Aleppo-Beule“ von Gustave Akakpo: Regisseurin Beatrick Ackers instruiert Roman Knižka (Foto: SR/Oliver Dietze)

Die Aleppo-Beule

von Gustave Akakpo  

Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Am 1. Juli hören Sie das Hörspiel "Die Aleppo-Beule" von Gustave Akakpo.

Sendung: Sonntag 01.07.2018 17.04 Uhr

Ein junger Togolese reist in das Land seines Vaters, irgendwo im vorderen Orient, um eine sterbende Sprache zu erforschen. Sein Vater hatte dieses Land verlassen, nachdem er zu freimütig seine Meinung geäußert und deshalb zu oft im Gefängnis gesessen hatte. Seitdem wurde er nur noch "der Abwesende" genannt und von seinem Bruder und dessen Familie totgeschwiegen.

Trotzdem nimmt dieser Bruder seinen Neffen aus Togo mit offenen Armen auf, nicht ohne Hintergedanken - er möchte seine Tochter, die ungewollt schwanger ist, dem Neffen als Ehefrau schmackhaft machen und ihm so das uneheliche Kind der Tochter unterschieben, denn: Die Familien-Ehre steht auf dem Spiel.

"(…) schön erfunden und doch sehr realitätsnah." (Funkkorrespondenz).

„Die Aleppo-Beule“ von Gustave Akakpo: „Die Tochter“ Meriam Abbas und „Der Cousin“ Roman Knižka verstehen sich glänzend. (Foto: SR/Oliver Dietze)
„Die Aleppo-Beule“ von Gustave Akakpo: „Die Tochter“ Meriam Abbas und „Der Cousin“ Roman Knižka verstehen sich glänzend.

Der Autor

Gustave Akakpo, 1974 in Togo geboren, ist Autor, Illustrator, Geschichtenerzähler und Schauspieler. Seine Theaterarbeit wurde seit 2002 mit mehreren Arbeitsstipendien gefördert. Zahlreiche Preise, u. a. "Prix SACD de la dramaturgie francophone" 2004. Für "Die Aleppo-Beule" erhielt er 2008 in Saarbrücken den "PRIMEURS-Autorenpreis" sowie 2011 für "Stein für Steinchen". Akakpo lebt und arbeitet in Togo, Belgien und Frankreich.

Die Produktion:

Übersetzung: aus dem Französischen von Bettina Arlt und Barbara Engelhardt
Musik: Henrik Albrecht
Regie: Beatrix Ackers
Produktion: SR 2009
Besetzung: Roman Knižka, Meriam Abbas, Walter Renneisen u. a.
Länge: ca. 72:50 Min.

„Die Aleppo-Beule“ von Gustave Akakpo: Meriam Abbas spricht „Die Tochter“ (Foto: SR/Oliver Dietze)
„Die Aleppo-Beule“ von Gustave Akakpo: Meriam Abbas spricht „Die Tochter“


Vorschau

Am Sonntag, 8. Juli, hören Sie ab 17.04 Uhr das Hörspiel "Mein fremdes Land" von Leylah Rabih und Mohammad Al Attar:

Syrien vor der Revolution: Verlockend erscheint die Fremde einer jungen Französin mit syrischen Wurzeln. Doch die Diktatur spaltet die Familien. Syrien nach der Revolution: Auf der Suche nach seinem verschwundene Freund Youssef reist Fares durch das vom Krieg zerstörte Land...

Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2018
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juni bis Dezember 2018 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 4 MB]


Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmhefte (PDF) und Listen bereits gesendeter und kommender Hörspiele:

HörspielZeit im 1. Halbjahr: Januar bis Juni 2018

HörspielZeit im 2. Halbjahr: Juli bis Dezember 2017

Artikel mit anderen teilen