Matthias Bundschuh als Hideaki Komatsu und Regisseurin Cristin König  (Foto: Andreas Rehmann)

Nyotaimori

von Sarah Berthiaume. Fotos: Andreas Rehmann  

Sendung: Sonntag 08.12.2019 17.04 Uhr

Autorin: Sarah Berthiaume
Übersetzung: aus dem kanadischen Französisch von Frank Weigand
Regie: Cristin König
Ton: Gerd-Ulrich Poggensee und Kathrin Bollin
Musik: Friederike Bernhardt
Produktion: SR/NDR 2019
Länge: ca. 75:54 Min.

Besetzung: Katharina Marie Schubert, Sandra Borgmann, Mirco Kreibich u. a.

Zum Inhalt

"Nyotaimori ist eine extrem ausgefeilte japanische Tradition, die darin besteht, Sushi vom regungslosen Körper einer nackten Frau zu essen. Diese generationenalte Praxis treibt das Ethos der Geisha auf die Spitze: totale Dienstfertigkeit, Zerstreuung des Kunden und Unterwerfung unter den Kunden. Natürlich bleibt Nyotaimori wegen seiner extremen Kostspieligkeit reichen Männern vorbehalten..." Oder den Kreativen auf der Weihnachtsfeier ihrer Werbeagentur, nach dem Motto "work hard, party harder", wie Maude, freiberufliche Journalistin, bei ihrer Recherche über Berufe der Zukunft erfährt. Im Hörspiel "Nyotaimori“ geht es aber um unsere aktuelle Arbeitswelt: Maudes Urlaub droht zu platzen, weil sie zu viele schlecht bezahlte Aufträge angenommen hat.

Als ihre Freundin sie aus Wut mit einem BH an den Schreibtischstuhl fesselt, öffnet sie damit eine Art satirisch-hyperreales Wurmloch, das Maude, ihre Freundin, aber auch Arbeitende in Texas, Japan und Indien einsaugt und anderswo wieder ausspuckt. Sollte es doch einen Ausweg aus diesem lebenslangen Hamsterrad geben?

Bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Nyotaimori"


Über die Autorin

Sarah Berthiaume wurde 1983 in der kanadischen Stadt Québec geboren. 2007 Schauspiel-Diplom, sie schreibt Theaterstücke und Drehbücher, spielt und inszeniert für die Bühne. Ihr Debüt "Die Sintflut danach" wurde beim Festival "Primeurs" 2013 gelesen, für "Yukonstyle" erhielt sie den "Prix Sony Labou Tansi des lycéens 2015". UA von "Nyotaimori" 2018 in Montréal.

Vorschau

An einem Sondertermin am Samstag, 14. Dezember, um 22.00 Uhr hören Sie den ersten ARD Radio Tatort aus der Schweiz, "Der dunkle Kongress" von Matthias Berger, Gion Mathias Cavelty und Lukas Holliger:
Meiringen im Berner Oberland, 1891. Als H. P. Anliker, berühmter Kommissär der Zürcher Polizei das Touri-Dorf nahe der Reichenbachfälle erreicht, ist seine Schwester Alva von dort verschwunden, und eine Reihe von grausigen Morden erschüttert die Idylle.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2019
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juli bis Dezember 2019 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 2 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2019: Januar bis Juni


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja