Intendant Fritz Raff (Foto: Reiner Oettinger/SR)

Amtsantritt des Intendanten Fritz Raff

 

Fritz Raff war bereits vier Jahre Verwaltungsdirektor und zwei Jahre stellvertretender Intendant beim Saarländischen Rundfunk, bevor er 1996 die Nachfolge von Dr. Manfred Buchwald als SR-Intendant antrat. Im Jahr 2007 wurde Raff als erster SR-Intendant Vorsitzender der ARD.

Seine berufliche Karriere startete Fritz Raff 1971 als Geschäftsführer des Südwestdeutschen Journalisten-Verbandes, 1977 übernahm er das Amt des Hauptgeschäftsführers des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV). Von 1985 bis 1990 war er Oberbürgermeister von Mosbach. 1990 wurde er Verwaltungsdirektor und 1994 stellvertretender Intendant des SR, bevor er 1996 die Nachfolge von Dr. Manfred Buchwald als Intendant antrat.

Von Anbeginn war Raff mit der Aufgabe konfrontiert, dem SR eine solide finanzielle Basis zu verschaffen und die Selbständigkeit des SR zu wahren. Er setzte dabei auf Kostenminimierung und verbesserte Kooperationsformen mit anderen ARD-Häusern. Im Jahr 2007 wurde mit Fritz Raff erstmals ein SR-Intendant Vorsitzender der ARD. Am 27. Januar 2011 verstarb Raff in Homburg.

Artikel mit anderen teilen