Logo der Sendung "Wir im Saarland - Grenzenlos" (Foto: SR)

Wir im Saarland – Grenzenlos

 

Saarländer sagen von ihrem Land gern, dass es im Herzen Europas liegt. Also so richtig mittendrin. Das ist nicht von der Hand zu weisen. „Wir im Saarland –Grenzenlos“ schaut aus dieser Mitte ringsherum zu den Nachbarn und erzählt spannende, kontroverse, augenzwinkernde, nachdenkliche oder einladende Geschichten von nebenan.

Hier geht es zu "Wir im Saarland – Grenzenlos" in der Mediathek.

Konzept der Sendung

Saarländerinnen und Saarländer sagen von ihrem Land gern, dass es im Herzen Europas liegt. Also so richtig mittendrin. Das ist nicht von der Hand zu weisen. „Wir im Saarland –Grenzenlos“ schaut aus dieser Mitte ringsherum in die Nachbarregionen und erzählt jeden Montag spannende, kontroverse, augenzwinkernde, nachdenkliche oder einladende Geschichten von nebenan.

Grenzenlos bietet Rundumblick

Wir schauen nach Luxemburg, Wallonien, Rheinland-Pfalz und Grand Est, eine noch recht junge französische Region, die aus den vorherigen Regionen Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne entstanden ist.

„Wir im Saarland – Grenzenlos“ berichtet also aus einem Gebiet, das aus höchst unterschiedlichen historischen Kulturräumen besteht und das von Mulhouse im Süden bis knapp an die Stadtgrenze von Brüssel im Norden reicht und von Mainz im Osten bis kurz vor die Tore von Paris im Westen.

Grenzenlos trifft Menschen

Wir zeigen Menschen, die ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Leben an der Grenze schildern, die clevere Ideen haben, sie zu überwinden oder die einladen, unbekannte Seiten unserer Region zu entdecken.

Zum Beispiel stellen wir die Inhaberin eines Spielzeugladens in Straßburg vor, die sich für die Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen engagiert und daher unter anderem die Dinge in ihrem Laden nicht nach dem Geschlecht, sondern nach dem Alter der Kinder sortiert hat.

Außerdem treffen wir einen Lothringer mit Handicap, der einen sogenannten Wutraum betreibt, den man buchen und dann darin hemmungslos Geschirr, Waschmaschinen und sogar Autos zertrümmern kann.

Im belgischen Lüttich folgen wir Mitgliedern einer traditionellen Bruderschaft und dem Duft der berühmten Fleischklopse mit der speziellen süß-salzigen Soße und schauen in die Töpfe verschiedener Köche, die mittlerweile sogar eine vegane Variante der regionalen Spezialität entwickelt haben.

Außergewönliche Gästehäuser und Ausflüge

Thema ist auch ein junger Luxemburger, der kostenlos die Computer seiner Mitmenschen repariert und im Internet hilfreiche Tipps zum Selbstreparieren postet. Und wir besuchen einen Hof in den Vogesen mit nachhaltiger Kreislaufwirtschaft, bei der Fische das Gemüse düngen.

In unseren beiden beliebten Serien laden wir Sie jede Woche im Wechsel ein entweder zu „Ferien beim Nachbarn“ und stellen Ihnen außergewöhnliche Gästehäuser vor oder wir nehmen Sie mit auf eine „Tour de Kultur“, auf der Sie unsere Reporterinnen und Reporter auf Entdeckungsreisen in der Region begleiten können – entsprechend der Erfolgsserie von SR 3 Saarlandwelle.

Wir im Saarland - Grenzenlos läuft am Montagabend um 18.50 Uhr im SR Fernsehen.


Die schönsten Gästehäuser in der Region
Ferien beim Nachbarn
In der Reihe "Ferien beim Nachbarn" besuchen wir regelmäßig Gästehäuser in der Region. Ob in den Ardennen, der Champagne, im Elsass, in Lothringen, den Vogesen oder Wallonien – jede Region hat ihren ganz eigenen Charme. Eine Auswahl der schönsten Häuser haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Ausflugstipps in der Region
Tour de Kultur
Handverlesene Ausflugstipps mit kulturellem Gehalt in unserer Großregion - das ist Tour de Kultur. Unsere Reporterinnen und Reporter nehmen Sie mit auf Entdeckungsreise.


KONTAKT

Saarländischer Rundfunk
Redaktion "Wir im Saarland – Grenzenlos"
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken

Telefon: 0681 / 602-3091
Fax: 0681 / 602-3093

E-Mail: wims-grenzenlos@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja