Wir im Saarland - Grenzenlos (22.02.2021)

Wir im Saarland - Grenzenlos

Hier sehen Sie die Sendung vom 22. Februar.  

In der kommenden Sendung gibt es köstliche Pralinen aus Straßburg aus der Konditorei "Christian". Außerdem schauen wir bei einer traditionellen Besenbinderei vorbei und entdecken einen Wanderweg in Luxemburg, der eigens für Kinder kreiert wurde.

Sendung: Montag 01.03.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Chocolatier Christophe Meyer (Foto: SR)

Köstlich: Schoko-Pralinen in Sandstein-Form

Die Straßburger Konditorei „Christian“ ist eine echte Institution, seit einigen Jahren geführt vom Sohn des Gründers, Christophe Meyer. Er ist speziell für seine Schoko-Kreationen berühmt. Besonders begehrt sind seine „Grés roses“-Pralinen, inspiriert vom typischen Sandstein der Vogesen.


Weinberghecken (Foto: SR)

Natürlich: Hecken als Lebensraum in Elsässer Weinbergen

Seit 2013 engagiert sich der Verein „Haies vives d’Alsace“ für die Rückkehr von Obstbäumen und Sträucher auf landwirtschaftlich genutzte Flächen: Die Betriebe sollen dadurch in einer natürlicheren Umgebung produzieren. Zwei Winzer im Elsass haben dafür sogar einige Reihen Weinreben entfernt.


Ein Mann stellt Besen her. (Foto: SR)

Traditionell: Besen-Handwerk aus der Pfalz

Besen gehören in jedem Haushalt zur Standard-Ausrüstung. Heutzutage werden die meisten industriell hergestellt und sind Massenware – dabei hat das Besenbinder-Handwerk eine jahrhundertealte Tradition. Wir haben einen Betrieb im pfälzischen Ramberg besucht: Hier steckt noch jede Menge Handarbeit in der Besenherstellung. 


Kleines Schicksal - Hörspiel (Foto: SR)

Schicksalhaft: Der Hundekotsammler von Luxemburg

„Kleines Schicksal“ heißt das Erstlingswerk des luxemburgischen Schriftstellers Joseph Funck (1902-1978): Hauptthema sind die sozialen Zustände im Luxemburg der 1930er Jahre, reflektiert durch einen Hundekotsammler. Jetzt wurde das Werk als Hörbuch umgesetzt. 


Kinderwanderung (Foto: SR)

Tour de Kultur: Wanderweg für Kinder in Luxemburg

Viele Kinder fangen beim Wandern schon nach kurzer Zeit an zu nörgeln, weil sie sich langweilen. Ein Verein im luxemburgischen Bech hat deshalb vor gut 10 Jahren einen Wanderweg speziell für Kinder kreiert und hält ihn immer noch vorbildlich in Schuss. An 13 Stationen können Kinder Natur auf spielerische Art erfahren, zum Beispiel bei der Spurenlese oder mit einem Baumtelefon.


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja