Wir im Saarland - Grenzenlos (02.12.2019)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

Hier sehen Sie das Video vom 2. Dezember. In der nächsten Ausgabe blicken wir zum Weihnachtsmarkt nach Straßburg. Nach dem Anschlag 2018 sollen dort nun höhere Sicherheitsvorkehrungen helfen, Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Außerdem berichten wir über eine warme Mahlzeit für Schulkinder, Macarons aus Boulay-Moselle, einen urigen Weihnachtsmarkt im Elsass und die historische Senfmühle in Cochem.

Sendung: Montag 09.12.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Der Weihnachtsmarkt in Strassburg (Foto: SR)

Besinnlicher Neuanfang: Straßburgs Weihnachtsmarkt nach dem Anschlag von 2018

Der Christkindelsmärik in Straßburg ist der älteste Weihnachtsmarkt Frankreichs. Lange war er auch der einzige und zog Besucher aus aller Welt an. Doch im letzten Jahr erschütterte ein Terroranschlag die besinnliche Stimmung in der Innenstadt. Am 11. Dezember 2018 kamen fünf Menschen ums Leben, elf wurden teils schwer verletzt. Straßburg und das ganze Land standen unter Schock. Nun sollen höhere Sicherheitsvorkehrungen dabei helfen, dass trotzdem wieder Weihnachtsstimmung aufkommt.


Schulrestaurant  (Foto: SR)

Warme Mahlzeit: Guertings Schulkinder speisen im Restaurant

Essen wird in Frankreich bekanntermaßen wichtig genommen. So achten viele Eltern auch darauf, dass ihre Kinder mittags eine warme Mahlzeit bekommen. Pausenstullen sind jenseits der Grenze tabu. Der Schule des kleinen Örtchens Guerting bei Creutzwald fehlte eine Kantine für die Kinder bisher. Deshalb sollte die Schule vor vier Jahren beinahe geschlossen werden. Doch der Bürgermeister kam auf die Idee die Schulspeisung im neuen Restaurant "L’ô à la bouche" einzurichten Ein Ort der Begegnung, den die Gemeinde kurzerhand selbst finanziert und gebaut hat.


Macarons de Boulay (Foto: SR)

Süße Wölkchen: Macarons aus Boulay-Moselle

Jacques Alexandres Familienunternehmen, die kultige Konditorei „Macarons de Boulay“, ist eine Art kulinarisches Wahrzeichen der lothringischen Kleinstadt Boulay-Moselle. Die Macarons werden nach geheimem Familienrezept hergestellt und in die ganze Welt verschickt. Seit 2015 sind sie als französisches Kulturerbe geschützt. Besonders in der Vorweihnachtszeit boomt das Geschäft.


Weihnachtsmarkt Kaysersberg (Foto: SR)

Gelebte Tradition: Ein uriger Weihnachtsmarkt im Elsass

Kaysersberg ist eines der beliebtesten Dörfer an der Elsässischen Weinstraße. Pittoreske Fachwerkhäuser, kleine Innenhöfe – ein historisches Zentrum wie aus dem Bilderbuch. Ganze Scharen von Touristen drängen sich in den Sommermonaten durch die engen Gassen. Umso wichtiger ist es den Veranstaltern des Weihnachtsmarktes, nicht kommerziell zu werden, sondern das Authentische zu bewahren. So findet man dort nur regionale Spezialitäten und erlesenes Kunsthandwerk wie die mundgeblasenen Weihnachtskugeln, deren Herstellung man in der örtlichen Glasbläserei bestaunen kann.


Senf aus der Senfmühle in Cochem (Foto: SR)

Tour de Kultur: Die historische Senfmühle in Cochem

In der Senfmühle in Cochem sind die Mahlsteine immer noch regelmäßig in Betrieb – auch wenn nicht mehr ausschließlich auf Wasserkraft gesetzt wird. Im Sommer pilgern bis zu tausend Besucher täglich dorthin, denn in ganz Europa gibt es nur noch sieben Mühlen dieser Art. Das Rezept für den Senf ist allerdings nach wie vor geheim. Julia Leiendecker hat die Mühle bei eisigen Temperaturen erkundet.


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja