Infotafel des Inexio-Unternehmens (Foto: SR)

Inexio in Saarlouis will weiter wachsen

Karin Mayer   02.10.2019 | 12:20 Uhr

In vielen Unternehmen geht die Sorge um die Arbeitsplätze um. Besonders schlimm betroffen ist derzeit die Auto- und Stahlindustrie. Im Saarland gibt es aber auch Hoffnungsträger. Etwa das Glasfaser- und Telekom-Unternehmen Inexio in Saarlouis.

Inexio plant weiter, über 1000 neue Stellen zu schaffen. Für Geschäftsführer David Zimmer sind schnelles Internet und Glasfaserkabel die Voraussetzung dafür, dass im Saarland Neues entstehen kann. Maschinen in Unternehmen werden vernetzt, Autos sollen autonom fahren, und mit der Digitalisierung können auch ganz neue Unternehmen entstehen. Das müsse innerhalb der kommenden zehn Jahre gestemmt werden.

Audio

Inexio in Saarlouis will weiter wachsen
Audio [SR 3, Karin Mayer, 02.10.2019, Länge: 03:05 Min.]
Inexio in Saarlouis will weiter wachsen

Inexio macht mit beim Breitbandausbau, 6.000 Unternehms- und 120.000 Privatkunden, die meisten davon in der Pfalz. Die Nische des Unternehmens ist der ländliche Raum, der vielen Anbietern unattraktiv erscheine. Inexio will in den kommenden Jahren fünf Milliarden Euro investieren, um die Kabel unter der Straße zu verlegen. Inexio soll bis 2026 von 380 auf 1.500 Mitarbeiter wachsen.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Region am Mittag" auf SR 3 Saarlandwelle am 02.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja