Globus-Logo an einem Einkaufsmarkt (Foto: imago / HRSchulz)

Globus plant Supermarkt in Merzig

mit Informationen von Stephan Deppen   14.10.2021 | 16:20 Uhr

Zum 30. Juni 2022 schließt Kaufland in Merzig. An derselben Stelle plant die St. Wendeler Globus Warenhauskette einen neuen Supermarkt zu bauen und hat einen entsprechenden Mietvertrag unterzeichnet. Das hat der Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld dem SR bestätigt.

Das Merziger Gelände, auf dem zurzeit noch Kaufland angesiedelt ist und das Globus im nächsten Jahr bebauen will, gehört einer Erbengemeinschaft. Die St. Wendeler Globus Warenhauskette ist mit der Eigentümerin des Geländes einen Mietvertrag eingegangen und will nächstes Jahr an diesem Standort einen Supermarkt bauen.

Einzelhandel und Bürgermeister begrüßen Ansiedlung

Hoffeld begrüßt die Globus-Neuansiedlung in Merzig und sieht darin Chancen für die Stadtentwicklung. Er erwarte "eine attraktivere Einkaufsqualität" und auch mehr Besucher in der Fußgängerzone.

Globus plant Supermarkt in Merzig
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 14.10.2021, Länge: 03:09 Min.]
Globus plant Supermarkt in Merzig

Das sehe der örtliche Verein für Handel und Gewerbe grundsätzlich genauso, sagt der Vorsitzende Peter Schill. Man sei im Merziger Einzelhandel mit vielen Inhaber-geführten Fachgeschäften gut aufgestellt und erwarte, dass mit der Globus-Ansiedlung mehr Menschen auch in der Innenstadt gehalten werden könnten.

Nur müsse sorgsam auf Größe und Sortiment geachtet werden, so Schill. Im neuen Globusmarkt sollten nicht mehr fremd verpachtete Einzelhandelsflächen zur Verfügung stehen als es bei Kaufland der Fall gewesen sei.

An dieser Stelle beruhigt Bürgermeister Hoffeld: Globus werde nicht mehr Verkaufsfläche zugestanden als jetzt Kaufland. Man habe eine klare Vereinbarung mit Globus, dass im neuen Markt "nicht noch mehr verkauft werden darf."

Überbrückung für Bauzeit

Die Bauarbeiten für den neuen Markt sollen im Juli 2022 beginnen. Die Verwaltung geht von einer Neueröffnung 2023/24 aus. Den kleinen Läden rund um Kaufland, die während der Abriss- und Bauzeit schließen müssen, will die Stadt übergangsweise Räumlichkeiten in der Innenstadt anbieten. Die Gespräche dazu seien schon angelaufen, so Bürgermeister Hoffeld. Gleiches gelte auch für das Personal von Kaufland.

Ein Thema in der Sendung "Region am Nachmittag" vom 14.10.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja