Michael Friemel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Theo, wir fahr'n nach Lodz

Michael Friemel   16.05.2022 | 10:40 Uhr

Wenn Du mit einer Kamera zu Dreharbeiten unterwegs bist, begegnen dir täglich Leute, die den Kopf ins Bild schieben, einfach nur winken, oder aber behaupten, sie hätten auch eine gute Geschichte für's Fernsehen. Und was soll ich sagen: das ist mal eine Geschichte! Das glaubt einem Keiner!

Letzte Woche ist mir bei Dreharbeiten im Harz tatsächlich eine Truppe über den Weg gelaufen, die eine wirklich taugliche Geschichte parat hatte. Angefangen hatte es damit, dass sie mir erzählten, wir toll sie den Flohmarkt finden, und dass sie den oft zusammen gucken. Aber dann rückten sie damit raus, dass sie wohl die einzige Zuschauergruppe sind mit nur EINEM Vornamen. Denn sie alle hießen „Theo“

Audio

Friemeleien: Theo, wir fahrn nach Lodz
Audio [SR 3, Micahel Friemel (c) SR, 23.05.2022, Länge: 01:53 Min.]
Friemeleien: Theo, wir fahrn nach Lodz

Über 35 Theos! Auf einem Fleck! In einem Wagon der Dampflokbetriebenen Brockenbahn. Das war dann doch eine Story für sich. Und die wurde noch besser. Schnell schickte man mir den „Ober-Theo“ ans Mikrofon, den und seine Story müsse ich mal kennenlernen. Und so stellte sich heraus, dass diese Theos aus dem Münsterland schon seit Jahren gemeinsam Urlaub machten. Der Ober-Theo hatte vor über zehn Jahren mal geträumt, er führe mit ganz vielen anderen Theos nach Lodz. So, wie Vicky Leandros es einst besang. Und so schaltete er eine Anzeige in der Zeitung, ob es noch andere Theos gäbe, die diesen Traum mit ihm wahrmachen wollten.

Kurzum: Sie bekamen einen 50er Reisebus voll und machten sich damals auf Richtung Lodz. Und seither verreisen sie gemeinsam jedes Jahr. Dieses Mal eben in den Harz.

Als wir auf dem Brocken ankamen stieg der Ober-Theo aus. Er verabschiedete sich von mir, mit der Ankündigung: „Jetzt zeig ich Dir mal, wie ich die Horde mit nur zwei Worten beisammen halte.“ Er drehte sich auf dem Bahnsteig um, führte die Hände zur Flüstertüte zusammen und rief einmal laut hinter sich: „Theo, komm!“

Michael Friemel


Die Friemeleien im Podcast


Michael Friemels "Friemeleien"
Mit dem SR 3-Podcast können Sie zeitversetzt Michael Friemels ganz spezielle Gedanken über Gott und die Welt am Computer oder auf dem MP3-Player anhören. Alle Friemeleien zum Anhören an Rechner finden Sie hier.

http://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml
iTunes:
pcast://pcast.sr-online.de/feeds/friemeleien/feed.xml

Die Friemeleien: Immer montags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja