Über Ethik im Umgang mit älteren Patienten

Über Ethik im Umgang mit älteren Patienten

Eine Kurzreportage über den Ethischen Nachmittag an der Uniklinik Homburg

Patrick Wiermer   26.06.2019 | 07:15 Uhr

Gerade bei älteren Patienten in Krankenhäusern geht es oft um die Frage: Lebensverlängerung oder mehr Lebensqualität? Eine Frage, die viel Konfliktpotenzial birgt. Denn welche und wieviel Therapie macht Sinn? Antworten können da anhand von ethischen Maßstäben gefunden werden. Doch wie sehen diese aus?

In Homburg hat sich am 25. Juni eine Tagung mit der Frage nach der Ethik im Krankenhaus beim Umgang mit älteren Patienten befasst. SR-Reporter Patrick Wiermer war dabei.

Mehr zum Thema:

Zu Gast beim Ethik-Komitee der Uniklinik Homburg
Audio [SR 2, Patrick Wiermer, 26.06.2019, Länge: 02:49 Min.]
Zu Gast beim Ethik-Komitee der Uniklinik Homburg
Im Krankenhaus begeben wir uns meist voller Vertrauen in die Hände der Medizin. Doch treffen die Ärzte immer die richtige Entscheidung? Hier spielen ethische Maßstäbe eine Rolle, die Wünsche der Patienten, aber auch vorhandene oder nicht vorhandene medizinische Möglichkeiten vor Ort. Da eine Entscheidung zu treffen ist im Einzelfall schwer. Helfen kann ein sogenanntes Ethik-Komitee. Das gibt es seit zwei Monaten auch am Uniklinikum in Homburg. SR-Reporter Patrick Wiermer hat ihm einen Besuch abgestattet.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" vom 26.06.2019 auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen