Charles Baudelaire: Les Fleurs du Mal - Die Blumen des Bösen (Foto: Buchverlag)

Inspiriert durch "Die Blumen des Bösen"

Mouvement

Mit Nike Keisinger  

Charles Baudelaires Geburtstag jährte sich am 9. April zum 200. Mal. Unsere Sendung Mouvement am Donnerstagabend ist deshalb ganz dem in Paris geborenen Lyriker und durch ihn inspirierte Kompositionen gewidmet - ab 20.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio!

Sendung: Donnerstag 15.04.2021 20.04 bis 21.30 Uhr


Kompositionen nach Baudelaire

Claude Debussy
Les soirs illuminées par l’ardeur du charbon
Alain Planès, Klavier
Le balcon (aus: 5 poèmes de Baudelaire)
Stella Doufexis / Daniel Heide

Henri Dutilleux
Toute un monde lointain …, Konzert für Violoncello und Orchester
Gustav Rivinius / Deutsche Radio Philharmonie / Tito Munoz

Jörg Widmann (Foto: Marc Borgreve)

Jörg Widmann
Les fleurs du mal, Klaviersonate nach Baudelaire

Alban Berg
"
Der Wein", Konzertarie
Melanie Diener, Sopran / SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg / Michael Gielen

Claude Lefebvre
L’homme et la mer (Auszug)
Theo Brandmüller, Orgel


Mehr zu Baudelaire:

Freitag, 9.05 Uhr: 9. April
Der Geburtstag des französischen Dichters Charles Baudelaire
Charles Baudelaire wurde vor allem durch seine Gedichtsammlung "Les Fleurs du Mal" bekannt. Seine Verse pendeln zwischen Sinnlichkeit und Vergeistigung, tierischer und spiritueller Prägung, Ekel und Genuss.

Mittwoch, 7. April 2021, 19.15 bis 20.00 Uhr: Literatur im Gespräch
"Schönheit ist das Erzeugnis von Vernunft und Kalkül"
Er war ein Exzentriker mit Hang zur Pornographie und zum Satanismus: Charles Baudelaire ("Fleurs du Mal"). Anlässlich seines 200. Geburtstags hat sich SR-Literaturredakteurin Tilla Fuchs ausführlich mit Leben und Werk des Dichters beschäftigt.


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 21.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Eineinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Themen, Porträts und Interviews rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in "Mouvement" einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis "Atmosphères" oder Karlheinz Stockhausens "Gesang der Jünglinge". Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja