Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel mit "Wortwärts"

Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel mit "Wortwärts"

Literatur im Gespräch

Performance und Gespräch, Gesprächspartnerin: Sally-Charell Delin  

Sendung: Dienstag 21.05.2019 20.04 bis 21:00 Uhr

Seit 2017 sind Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel gemeinsam unter dem Namen "Einfach so" als Poetry-Slam-Team unterwegs. Am 5. April 2019 waren sie in der Buchhandlung Rote Zora in Merzig zu Gast und nahmen die Gäste mit ins Land der wilden Worte, frei nach dem Motto "Der Reim hat immer Recht!"

Die Texte des Duos reichen dabei von Persönlichem wie einem Schluckauf, der sich dauerhaft in den eigenen Körper verirrt hat, über Gedanken zum "schwarzen Gold" Schokolade bis hin zur ernsthaften Auseinandersetzung der Koexistenz von Krieg und Frieden. Eine spannungsgeladene Mischung aus kritischen Perspektivwechseln und humorvollen Anekdoten. Mit dabei sind auch Texte von ihrer CD und ihrem Buch "Einfach so auf Sichtreisen".

Die Autoren:

Cäcilia Bosch, 1995 geboren, ist im Saarland aufgewachsen. Sie ist ausgebildete Schauspielerin und steht seit 2017 gemeinsam mit Ansgar Hufnagel als Duo Einfach so auf der Bühne.  

Ansgar Hufnagel, 1987 in Schwäbisch Hall geboren, lebt heute in Freiburg. Er hat Bühnenerfahrung im Improtheater gesammelt und nahm in den letzten vier Jahren an etwa 170 Poetry-Slams teil. Seinen ersten Gedichtband „Wie gern hätte ich Flügel“ hat er 2015 im Selbstverlag veröffentlicht.

Ansgar Hufnagel, Cäcilia Bosch: „Einfach so auf Sichtreisen“
tinx Verlag
320 Seiten, 20 Euro

Nachhörbar hier und auch in der ARD-Audiothek!

Nächste Sendung

28. Mai: María Cecilia Barbetta mit "Nachtleuchten“

Der Roman erzählt ein Stück Zeitgeschichte aus drei unterschiedlichen Perspektiven: Teresa und ihre Klassenkameradinnen, die eine katholische Mädchenschule besuchen, Celio, der Friseur aus dem Salon zur „Ewigen Schönheit“, und die Mechaniker der Autowerkstatt „Autopia“ stehen abwechselnd im Mittelpunkt

Vorschau

4. Juni: Anke Stelling: "Schäfchen im Trockenen"

11. Juni: Erwin Stegentritt über die französische Autorin Agnès Rouzier

18. Juni: Daniela Krien: "Die Liebe im Ernstfall"


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-Moderatoren sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch. Dienstags von 20.04 bis 21.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio und danach sieben Tage lang in der SR-Mediathek.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen