"Wir sind nicht nur da, um Wahlen zu gewinnen"

"Wir sind nicht nur da, um Wahlen zu gewinnen"

Das Interview der Woche mit CDU-Politiker und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble

Uwe Lueb  

Der Machtkampf um die Kanzlerkandidatur der Union ist in vollem Gange. Möglichst bald soll entschieden werden, ob CDU-Chef Armin Laschet oder CSU-Chef Markus Söder bei der anstehenden Bundestagswahl ins Rennen geht. Im Interview der Woche spricht Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble von der CDU über die Aufgaben von Politik, über parteiinternen Spannungen und deren mögliche Folgen.

Sendung: Samstag 17.04.2021 12:45

Im Interview der Woche spricht sich Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble klar für CDU-Chef Armin Laschet als Kanzlerkandidat der Union aus. Er warnt davor, sich in der Angelegenheit ausschließlich an Meinungsumfragen zu orientieren. Politik müsse vielmehr die Zukunft und das Wohl des Landes im Blick haben und sich darum bemühen, unterschiedliche Teile und Interessen zusammenzuführen.

Der Machtkampf schwächt die Partei

Schäuble hofft auf eine baldige Lösungsfindung. Die Erfahrung habe gezeigt, welch verheerende Folgen die Schwächung einer Partei nach sich ziehen könne. Er verweist dabei auf die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA und auf die Entscheidung Großbritanniens für den Brexit.

Davon geht die Welt nicht unter

Der CDU-Politiker sieht es nicht als seine Aufgabe, Söder vom Verzicht auf die Kanzlerkandidatur zu überzeugen. Außerdem dürfe die Union die Bedeutung der Bundestagswahl nicht überschätzen. "Wir sollten nicht glauben, wenn wir nicht gewählt werden, geht die Welt unter", so Schäuble.


Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 17.04.2021 auf SR 2 KulturRadio.


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja