Celli und Kontrabass (Foto: DRP/Marco Borggreve)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 3 ("Schottische")

Das starke Stück im SR 2-Klassiker

Von Sylvia Schreiber  

Sendung: Samstag 20.07.2019 10.20 Uhr


Felix Mendelssohn Bartholdy:
Sinfonie Nr. 3 („Schottische")


Der Komponist war verzaubert von einer verfallenen Kapelle, an dessen Wände Efeu rankte und wo überall Gras wucherte. Völlig versunken in eine morbide Stimmung machte sich Mendelssohn-Bartholdy am 24 Juli 1829 ans musikalische Werk. Rasch notierte er Einfälle für den Beginn seiner 3. Sinfonie. Doch erst 12 Jahre später vollendete Mendelssohn-Bartholdy diese damals begonnene "Schottische Sinfonie", weil dem Komponisten zurück auf dem Festland der inspirierende Nebel fehlte.

Klarinette als "Dudelsack"

Regen, Wind, Gewitter und den Nebel fing Mendelssohn im 1. Satz der "Schottischen" ein. Im 2. Satz hingegen wähnt man sich auf einem Volksfest: die Klarinette mimt den Dudelsack. Danach wendet sich der Komponist der schottischen Literatur zu. Kleinere Fehden, aber auch Kriege, Gemetzel und Schrecken  verschmelzen zu einem Trauerspiel. Um elegische Trauer und aufbrausende Wut möglichst dicht aufeinander folgen zu lassen, hat Mendelssohn Bartholdy einen kleinen Trick angewandt. Er hat nämlich kurzerhand die Pause zwischen dem 3. und dem 4. Satz gestrichen, das heißt, die beiden Sätze gehen nahtlos ineinander über.

Lockeres Netz mit Anhaltspunkten

Bei aller Programmatik, die man in diesem op.56 von Felix Mendelssohn Bartholdy "erhören" kann, erfüllt dieses Werk doch nur den Zweck eines lockeren Netzes, es gibt einem kleine Anhaltspunkte.  Denn tatsächlich ist es so, dass sich der Komponist viele Freiräume erhält, die er allein dem Klang widmet und nicht dem Abbild von etwas Sichtbarem.


Zu hören innerhalb des ARD Radiofestivals am 31. Juli 2019 ab 20.04 Uhr:

Festival de Granada

Eröffnungskonzert

Der SR 2-Abend im Sommer
Das ARD Radiofestival
In den Kulturwellen der ARD-Sender läuft vom 20. Juli bis zum 14. September das allsommerliche ARD Radiofestival: Zwischen 20.04 Uhr und 24.00 Uhr sind jeden Abend herausragende Produktionen zu hören. Selbstverständlich auch auf SR 2 KulturRadio!

Viktoria Mullova, Violine
Orquesta Ciudad de Granada
Leitung: Ivor Bolton

Moscheles: Ouvertüre "Jeanne d’Arc" op. 91
Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61
Mendelssohn: 3. Sinfonie a-Moll op. 56 "Schottische"


Das "Starke Stück" im Klassiker

Samstags um 10.20 Uhr in SR 2-Der Vormittag
(Wh. sonntags gegen 16.20 Uhr in SR 2-Canapé)

Der "Klassiker" ist ein besonderes Musikstück oder ein längerer Auszug aus einem bedeutenden Werk der Musikgeschichte – von Johann Sebastian Bach bis Igor Strawinsky.

An jedem Samstag übernehmen wir ein "Starkes Stück" von BR Klassik für diesen "Klassiker". Diese ausgewählten Werke werden in Zusammenarbeit und in Gesprächen mit großen Interpreten der Klassik vorgestellt, ergänzt durch zahlreiche Informationen und Anekdoten.

Das "Starke Stück" wird jeden Samstag zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für sieben Tage.

Kontakt: sr2@sr-online.de

Artikel mit anderen teilen