Spielende Kinder im Echelmeyerpark   (Foto: SR)

SR 1 Ausflugstipps

  06.08.2018 | 00:00 Uhr

Die Ferien sind vorbei, aber der Sommer ist noch lang. Was kann man noch unternehmen? Wo hat man besonderen Spaß? Unsere Reporter haben noch Tipps für Euch, die nicht ganz alltäglich sind. Die stellen wir Euch vor.


Kupferbergwerk Düppenweiler

Wenn bei der Hitze draußen nichts mehr hilft, dann vielleicht einfach unter die Erde flüchten. SR 1-Reporter Carl Rolshoven hat's probiert - 18 Meter tief ins Kupferbergwerk Düppenweiler. Dort ist es nicht nur wesentlich kühler, es gibt auch einiges zu bestaunen.

Mal eine etwas andere Art der Erfrischung in den Sommerferien - Schwimmbad kann ja jeder. Kinder sollten mindestens sechs Jahre alt sein, sonst ist es vielleicht etwas zu ungemütlich unter der Erde.

Weitere Informationen:
kupferbergwerk.saarland.de


Eichhörnchen-Wanderung

Auf dem Baumwipfelpfad Saarschleife kann man nicht nur eine grandiose Aussicht genießen, sondern auch einiges über den Wald und seine putzigen Bewohner, die Eichhörnchen, erfahren. Eigens für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren werden solche Eichhörnchen-Wanderungen angeboten - inklusive Eichhörnchen-Quiz und Eichhörnchen-Diplom.

SR 1 Reporter Carl Rolshoven ist daher eigentlich schon zu alt für diese Führung, er hat sich aber dennoch mal unter eine aufmerksame Kinderschar gemischt... :

Die Führungen dauern etwa zwei Stunden. Sie finden nur nach vorheriger Anmeldung statt.


Ballontrekking

Im Herzen des Saarlandes wartet auf Heißluftballon-Fans eine ganz besondere Attraktion: Ballontrekking. Vor allem Radfahrer und Wanderer kommen hier auf ihre Kosten. Mit dem Ballon über die Großregion schweben, ein gemütliches Frühstück im Freien genießen und anschließend mit GPS-Gerät oder Landkarte ausgestattet den sportlichen Rückweg antreten - wohin auch immer der führt ;-)

Eine ausgewogene Mischung also aus Entspannung, Natur und viel Bewegung. Brotzeit, Getränke und eine Landkarte sind für die Teilnehmer inklusive. Natürlich kann man statt des Heimwegs auch auf eigene Faust die neue Umgebung erkunden.

Weitere Informationen:
heissluftballon-team-saar.de


Kanufahren auf der Saar

Nicht weit von Saarburg, in Schoden, kann man sich im Kanu auf die Saar wagen und durch den Wiltinger Bogen paddeln, mal ganz entspannt, mal über leichte Stromschnellen. Fit sollte man dafür schon sein und schwimmen können unbedingt auch - falls man mal kentert. SR 1 Reporter Carl Rolshoven ist aber relativ trocken wieder an Land gekommen ;-)

Vom Einer-Kajak bis zum Vierer-Kanu: Hier können Einzelpersonen wie auch Familien und Gruppen ihren Spaß haben. Unser Tipp für Sommertage: Unbedingt genug Getränke mitnehmen und an den Sonnenschutz - Sonnencreme und Kopfbedeckung - denken!

Weitere Informationen:
unter kanusaarfari.de


Durchs Maislabyrinth

Jedes Jahr lockt das Freizeitzentrum Finkenrech in Dirmingen in sein Mais-Labyrinth. Seit 11. Juli 2018 kann man es wieder durchstreifen - und das bis Ende September und kostenfrei. Schon zum achten Mal laden dort die verschlungenen Wege durch die Maispflanzen auf ein Abenteuer ein.

In diesem Jahr ist das Labyrinth in Form eines Traktors angelegt. SR 1 -Reporter Marc Weyrich hat hinein gewagt ... :

Weitere Informationen

Übrigens: Auch in der Maisalm in Merzig kann man seinen Spaß haben.


Fußballgolf am Bostalsee

Am Bostalsee gibt es einen neuen Fußball-Golf-Platz. Der ist vier Mal größer als ein normales Fußballfeld. Ziel ist es, den Ball mit möglichst wenigen Schüssen in verschiedene Löcher zu kicken, und - keine Sorge - das könnt Ihr auch spielen, wenn ihr keine Ahnung von Fußball habt! SR1-Reporterin Lisa Reister hat's ausprobiert:

Weitere Informationen:
unter fussballgolf-bostalsee.de


Die Schlossberghöhlen erkunden

Sie waren einmal ein Bergwerk, die Homburger Schlossberghöhlen. Heute ist es ein besonderes Erlebnis, durch die Gänge zu streifen. Seit dem 13. Juli 2018 können die Besucher die Höhlen auch endlich wieder auf eigene Faust erkunden. Und nicht nur das: Neue unbekannte Bereiche wurden in den oberen zwei Etagen zugänglich gemacht. Unser Reporter Carl Rolshoven hat sich hineingewagt.



Auch Thema in den Sendungen von SR 1 vom 9. bis 27.07.2018

Artikel mit anderen teilen