Matthias Maurer (l.) und seine Crewmitglieder testen die Raumanzüge für den Rückflug zur Erde (Foto: IMAGO / ZUMA Wire)

Über 100 Experimente und 7 Stunden im freien All

  06.05.2022 | 14:12 Uhr

Matthias Maurer und seine drei NASA-Kollegen sind am Donnerstag Morgen um 7.20 Uhr deutscher Zeit mit einer Crew Dragon-Kapsel von der ISS abgedockt und sind am Freitag, dem 6. Mai um 6.44 vor der Küste Floridas im Meer gelandet.

Landung um 6.44 Uhr

Matthias Maurer zurück auf der Erde
Audio [SR 1, Julia Kastein, 06.05.2022, Länge: 02:36 Min.]
Matthias Maurer zurück auf der Erde
Am 6. Mai um 6:44 Uhr sind Matthias Maurer und seine Crew vor der Küste Floridas mit ihrer Kapsel im Meer gelandet. Der rund 23 Stunden andauernde Rückflug verlief bis auf eine Verspätung beim Start ohne Probleme. Korrespondentin Julia Kastein erzählt was nun passiert.


Matthias Maurer auf dem Weg zur Erde
Audio
Matthias Maurer auf dem Weg zur Erde
Unser Korrespondent Florian Mayer erklärt, wie es bei diesem Flug in der Kapsel zugeht

Sechs Monate im All

Maurer war am 11. November 2021 zur ISS gestartet. Während seines Aufenthalts auf dem Außenposten der Menschheit im Weltall hat er sich unter anderem mit materialwissenschaftlicher und medizinischer Forschung beschäftigt und über 100 Experimente durchgeführt. Sein rund siebenstündiger Außeneinsatz war dabei ein besonderes Highlight seines Weltraum-Aufenthaltes.

Verläuft alles nach Plan, dann wird Maurer am späten Freitagabend in Deutschland zurückerwartet. Zunächst stehen dann medizinische Tests auf seinem Terminplan sowie eine Reha, um seinen Körper wieder an die Bedingungen auf der Erde zu gewöhnen. Danach reist Maurer in die USA, um bei der NASA über die Mission zu berichten. Mitte Juli kommt er dann zurück nach Deutschland.

Welcome-Back-Party für Matthias Maurer

In St. Wendel plant man bereits eine "Welcome-Back-Party" für den Rückkehrer. Diese steigt in Kooperation des Landkreises mit der European Space Agency (ESA), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Maurers Heimatgemeinde Oberthal am 13. und 14. August 2022 am Bostalsee.


Weitere Informationen

Viel mit "friedlicher Kooperation" erreicht
Astronaut Maurer betont Bedeutung der ISS "in diesen Zeiten"
Der saarländische Astronaut Matthias Maurer hat die Internationale Raumstation ISS als bedeutendes Projekt der Zusammenarbeit zwischen Ländern und Kulturen gewürdigt. "Besonders in diesen Zeiten ist es wichtig, dem Beispiel der ISS zu folgen", sagte Maurer.


Aus 400 Kilometern Höhe
Maurer zeigt das Saarland von der ISS aus
Diese Fotos hat nicht jeder auf dem Handy: Kurz vor dem Ende seiner Mission „Cosmic Kiss“ hat Matthias Maurer auf der ISS über Ostern noch schnell eine Runde übers Saarland gedreht – und dabei ein paar beeindruckende Bilder gemacht.


Audio: Matthias Maurers erster Außeneinsatz (24.03.2022)
"Er ist cool geblieben"
Ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein großer für die Saarländer. Unser Astronaut Matthias Maurer hatte seinen ersten Außeneinsatz an der ISS. Arthur Landwehr berichtet vom ersten Weltraumspaziergang des Saarländers.


Ein Saarländer im All
Rund um den Weltraumflug von Matthias Maurer
Matthias Maurer ist der erste Saarländer, der zur ISS und damit ins Weltall fliegt. Doch was erforscht Maurer auf der ISS überhaupt? Welche Deutschen waren schon vor ihm im All? Und wie wird man überhaupt Astronaut? Alles Wissenswerte zur Weltraummission.


Auch Thema auf SR 1 am 05.05.2022 in der Sendung 'SR 1 - Die Morningshow'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja