INXS - Live Baby Live (Foto: Universal Music)

INXS - Live Baby Live

 

Warum bringt eine Plattenfirma ein Live-Album von einer Band heraus, die es schon seit sieben Jahren offiziell nicht mehr gibt? Und noch dazu einen Konzertmitschnitt, der schon 28 Jahre alt ist. Ganz einfach: Weil es gut ist!

Im November 2012 verkündete Schlagzeuger und Gründungsmitglied Jon Farris nach über 35 Bandjahren die Auflösung von INXS. Mit Hits wie ,,Original Sin" oder ,,Mistify" erorberten die sechs Australier nicht nur ihren heimischen Kontinent, sondern auch Amerika und ganz besonders Großbritannien. Zu den Höhepunkten ihrer Karriere gehört ihr Auftritt 1991 im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion vor über 74.000 Fans.

Dieses Konzert wurde jetzt noch einmal veröffentlicht und das in voller Länge: Ganze 22 Songs finden sich auf dem Konzertmitschnitt. Und der Sound wurde mit modernster Technik aufgearbeitet.

Bei dem Auftritt hat die Band damals ganz auf Showeffekte, Tänzer oder Bühnendeko verzichtet: alles war reine Musik - getragen vor allem von Sänger Michael Hutchence. Der starb 1997, kurz nach Veröffentlichung des Albums ,,Elegantly Wasted", unter tragischen Umständen. Nach diesem Schicksalsschlag dümpelte die Band noch 15 Jahre mit wechseldenen Sängern vor sich hin, bis das Ende unausweichlich war.

Was bleibt, ist das Gefühl, zumindest akustisch bei diesem einmaligen Erlebnis dabei gewesen zu sein.


Dieses Album hat SR 1 am 04.12.2019 auch in der Sendung 'SR 1 - Absolut Musik' vorgestellt.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja