Jamie Cullum - Taller (Foto: Musikverlag)

Jamie Cullum Taller

  19.08.2019 | 19:00 Uhr

Jamie Cullum ist der Mann am Klavier, der zwischen Jazz und Pop vermittelt. Auf seinem neuen Album macht er auch genau wieder das: Jazz-Pop.

Jamie Cullum hat schon mit Pharrell Williams gearbeitet. Er hat Titelmelodien und Soundtracks für Filme wie zum Beispiel für 'Gran Torino' von Clint Eastwood geschrieben. Er hat Songs auf seine ganz eigene Art gecovert - und mit allen diesen Aktivitäten in den verschiedenen Bereichen natürlich eine ganze Menge Fans gewonnen. Das neue Album 'Taller' ist dieses Mal tatsächlich auch eins für alle geworden.

'Taller' klingt großartig, Cullums Stimme ist super. Die Songs bringen es, sind geschrieben und arrangiert wie die seiner großen Vorbilder.

Die Pause war lang. "Private Dinge", wie er sagt. Hier und da ist das auch rauszuhören in den Songs. Wenn er sich fragt, ob er gehört wird oder ob er "Bedeutung" hat. Besonders tief gehen die Songs aber nicht. Da hätte man mehr erwarten könne - nach dieser langen Pause, mit aufwachsenden Kindern, in einer Welt, die sich immer schneller dreht. Vielleicht auch weil er dieses Jahr 40 wird.

Es ist eben dann doch nur Pop - musikalisch aber anspruchsvoll!


Auch Thema auf SR1 am 19.08.2019 in der Sendung 'Abendrot'.

Artikel mit anderen teilen