Max Mutzke - Beste Idee  (Foto: Polydor)

Max Mutzkes 'Beste Idee'

  28.07.2021 | 09:09 Uhr

"Wir sind die beste Idee" - diese Zeile zu seiner aktuellen Single ist Max Mutzke beim Autofahren eingefallen. Sein Text passt zu vielen Beziehungen; auch Sportlern spricht er aus der Seele. Daher ist 'Beste Idee' zum ARD Olympia-Song geworden. Für welche Sportarten sich der Musiker selbst begeistern kann und warum die Dreharbeiten zum Song-Video schön, aber auch schön anstrengend waren, das hat uns Max Mutzke im SR 1 Interview verraten.

„Beste Idee“ ist Max Mutzkes ganz persönliche Hymne auf die Gemeinsamkeit und auf den Zusammenhalt. Auf all das, was uns verbindet und was uns stärker macht.

Max Mutzkes 'Beste Idee'
Audio
Max Mutzkes 'Beste Idee'

"Wir sind die beste Idee" - das kann auch ein Sportler zu seinem Trainer sagen, der ihn fit für Olympia gemacht hat, meint Max. Und freut sich für alle Olympioniken, dass die Spiele überhaupt stattfinden. Als Künstler kann er gut nachvollziehen, was es bedeutet hätte, wenn die Spiele ausgefallen wären. "Wir leiden alle darunter, dass alles gerade ausfällt", daher bedauert Max sehr, dass keine Zuschauer zugelassen sind: „Das Publikum ist wirklich so entscheidend!“

Max selbst ist aber auch sehr sportlich. Derzeit ist er gerne mit dem Rennrad unterwegs. Im Schwarzwald, wo er lebt, bedeutet das, dass es ständig bergauf und bergab geht. Das bringt ordentlich Fitness!

Und davon konnte Max beim Video zum Song profitieren. „Der Videodreh war einer der schönsten, die ich in meinem Leben machen durfte,“ erzählt er, aber auch einer der anstrengendsten. Denn im Video sollte natürlich auch die Energie des Songs zum Ausdruck kommen. Also musste Max immer in Bewegung sein :“Ich musste den ganzen Tag rennen!“, erzählt er. Denn mit einer Aufnahme allein war es nicht getan; jede Szene musste mehrmals wiederholt werden – auf diese Weise war er immer am Laufen.

Vor dem, was die Sportler der Olympischen Spiele leisten, hat Max allergrößten Respekt. Er bewundert die Ringer - "eine unendlich verrückte Disziplin" - er findet Judo super, denn er stand früher auch mal auf der Matte, Rennradfahren interessiert ihn natürlich, weil er gerade selber viel auf dem Rad sitzt. Aber bei solchen Turnieren, sagt er, gibt es für ihn eigentlich keine Lieblingsdisziplin; er schaut sich einfach alles an! Denn durch das Turnier wird jede Sportart interessant: „So wie Musik inspirieren kann, ist Sport definitiv etwas, das motiviert“.

Was Max gerade besonders motiviert, ist die Tatsache, dass sich sein Terminkalender wieder füllt. Denn er steckt mitten in den Vorbereitungen zu seinen kommenden Konzerten: Im September und Oktober geht es nämlich wieder auf Tour! Für viele Fans ganz bestimmt die 'beste Idee' seit langem.


Thema auf SR 1 am 27.07.2021 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja