Anna Loos bei SR 1 Unplugged (Foto: Dirk Guldner)

SR 1 Unplugged mit: ANNA LOOS

 

Anna Loos hat die allererste Live-Show mit ihren eigenen Songs aus dem Solo-Debut „Werkzeugkasten“ voll ausgenutzt: Alle 16 Songs, die es von ihr gibt, hat sie in Saarbrücken gespielt! Das gab es vorher noch nirgends. Sie war nervös, aber sie hatte eine starke Band im Rücken, die auch bei Fehlern aufgetrumpft hat. Nichts hat die Truppe aus der Ruhe gebracht und Anna war stark. Nach dem zweiten Song schmiss sie schon ihre Jacke schon weg, sie hat oft zwischen den SR1-Gewinner getanzt, mit ihnen gesungen und die haben sie einfach durch anderthalb Stunden Auftritt „durchgefeiert“!

Video [aktueller bericht, 14.03.2019, Länge: 4:01 Min.]
Anna Loos bei SR1 Unplugged

Audio

SR 1 Unplugged mit Anna Loos!
Audio [SR 1, (c) SR 1, 14.03.2019, Länge: 03:15 Min.]
SR 1 Unplugged mit Anna Loos!
Es war die erste Show von Anna Loos mit eigenen Songs. Der Abend auf dem Halberg mit den SR1-Gewinnern war ein voller Erfolg! Hier gibts einen kompakten Rückblick zum nachhören!


Die schönsten Bilder Des Abends mit Anna Loos!

SR 1 Bildergalerie
SR 1 Unplugged mit ANNA LOOS


Anna und das Saarland

Als Frontfrau der Band Silly hat Anna Loos bereits 2010 und 2016 im kleinen Rahmen bei SR 1 Unplugged gespielt. Bei der Emmes 2014 in Saarlouis trat die Schauspielerin und Sängerin dagegen mit der Gruppe vor großem Publikum auf der SR 1-Bühne auf. Zudem stand sie im Saarland auch schon für einen ZDF-Fernseh-Krimi vor der Kamera.

Anna Loos im SR 1 Studio
Audio
Anna Loos im SR 1 Studio

Am 13. März ist Anna Loos nun auf den Halberg zurückgekehrt - dieses Mal mit ihrem neuen Solo-Album 'Werkzeugkasten'. Bei der exklusiven Konzertreihe SR 1 Unplugged hat sie ihre aktuellen Songs präsentiert - und Ihr konntet hautnah dabei sein!

Tickets für das Konzert gab es - wie immer bei SR 1 Unplugged - nirgendwo zu kaufen. Wir haben sie alle verschenkt!


Neuanfang mit dem 'Werkzeugkasten'

Anna Loos wurde 1970 in Brandenburg an der Havel in der ehemaligen DDR geboren. Schon im Alter von sechs Jahren begann sie, Ballett zu tanzen und mit zwölf fing sie an, Unterricht bei einer Opernsängerin zu nehmen. Mit 17 flüchtete die Musikerin aus der DDR nach Deutschland. Sie zog zu einer Tante nach Wesel, besuchte dort das Gymnasium. Zudem nahm sie weiter Gesangsunterricht und spielte in mehreren Bands.

Nach der Schule beschloss Anna, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Sie absolvierte eine Ausbildung an der 'Stage School' in Hamburg. Über die Musik kam sie schließlich zur Schauspielerei. Sie trat in Comedy- und Kabarett-Shows auf, wirkte im Musical 'Grease' mit und war in der Talkshow-Parodie-Serie 'T. V. Kaiser' zu sehen.

1998 feierte Anna Loos in 'Blind Date' und 'Das Mambospiel' ihr Kino- und Fernsehfilm-Debüt. Sie spielte im 'Tatort Köln' als Sekretärin Lissy Pütz mit. Auch durch ihre Rolle in der TV-Komödie 'Höllische Nachbarn' und deren Fortsetzung wurde sie einem größeren TV-Publikum bekannt. Weitere Film- und Fernsehfilme, auch an der der Seite von Jan Josef Liefers, mit dem sie seit 2004 verheiratet ist, folgten.

Ihre Musik-Karriere verlief ebenfalls erfolgreich: Als Gastsängerin kam die Künstlerin 2005 zu Silly. 2006 trat sie schließlich als festes Mitglied der Band bei. Gemeinsam feierten sie Hits wie 'Ich sag nicht ja' oder der Single 'Alles Rot' aus dem gleichnamigen Album. Beim 'Bundesvision Song Contest' holten Silly damit 2010 den zweiten Platz. Weitere erfolgreiche Tonträger folgen - bis Ende 2018 schließlich bekannt wurde, dass Silly in Zukunft ohne Anna Loos auftreten werden.

Anna Loos - Werkzeugkasten (Foto: Warner Music)

Aber natürlich bleibt die vielseitige Künstlerin der Musik treu. Am 8. März 2019 ist nun ihr Solo-Album 'Werkzeugkasten' erschienen. In den Titeln möchte sie ihre Geschichten erzählen: „Manche schreiben Bücher, ich schreib' Songs“, sagt sie. Ihre Lieder handeln von ihr, ihrem Leben, ihrer Leidenschaft, ihren Träumen und ihrer Phantasie.

Das Album habe sie 'Werkzeugkasten' genannt, weil sie darauf Momente ihres Lebens mit großem Glück, bedingungsloser Liebe, aber auch stechendem Schmerz, tiefer Trauer und manchmal sogar großer Unsicherheit konserviert, erklärt Anna den Titel und ergänzt: "Das hat mir meine beste Freundin beigebracht."

Über zwei Jahre hat Anna mit alten und neuen Freunden an ihrem Album gearbeitet, über 30 Songs geschrieben, immer wieder vieles verworfen, bis sie und ihr Produzent Mic Schröder ganz sicher waren: "Möglich, dass mich der ein oder andere für eine Perfektionistin hält, aber ich empfinde das nicht so. Perfektion ist für mich auch eher uninteressant – aus dem Nichtperfekten entstehen all die Dinge, die ich liebe und die mich interessieren, also bin ich eher eine Un-Perfektionistin“, sagt sie.  

Artikel mit anderen teilen