Eine Hand über Rot eingefärbten Banknoten (Foto: picture alliance | Christian Ohde)

Diebe brechen Geldautomaten an Homburger Uniklinik auf

  10.08.2022 | 15:31 Uhr

Am vergangenen Samstag ist auf dem Gelände der Homburger Uniklinik ein Geldautomat aufgebrochen worden. Die Ermittler gehen von mehreren Tätern aus. Diese sollen die Tat am Vortag akribisch vorbereitet haben.

Nachdem Unbekannte am vergangenen Wochenende einen Geldautomaten auf dem Gelände der Uniklinik aufgebrochen haben und mit ihrer Beute geflüchtet sind, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Die Polizei geht davon aus, dass mehrere Personen an der Tat beteiligt waren. In der Nacht zum Sonnstag (6. August) sollen diese gemeinsam den Geldautomaten im Verwaltungsgebäude 11 der Uniklinik mit Hilfe von Werkzeugen gewaltsam geöffnet und Bargeld in noch unbekannter Höhe gestohlen haben.

Bei dem Aufbruch des Automaten habe sich außerdem ein Sicherheitssystem aktiviert, welches das gesamte Bargeld rot eingefärbt hat. Laut Polizei ist ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro entstanden.

Vorbereitungen am Vortag

Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass die Einbrecher bereits am Vortag, Freitag, zwischen 8.00 und 13.00 Uhr Vorkehrungen im Verwaltungsgebäude getroffen haben, um sich zur eigentlichen Tatausführung einen einfachen Zutritt zu sichern.

Außerdem platzierten sie vor dem Aufbruch ihr Fluchtfahrzeug in einem an die Kirrberger Straße angrenzenden Waldweg.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0681-96 22 133 zu melden. Von Interesse seien auch Hinweise zum Verbleib der eingefärbten Geldscheine sowie zu Personen, bei denen rote Farbanhaftungen an Kleidung oder Händen bemerkt worden sind.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja