Fritz Winkler, Zebras, 1928, Lithografie auf Papier, Saarlandmuseum – Moderne Galerie Saarbrücken, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, © der Künstler und seine Rechtsnachfolger, 2019 (Foto: Stiftung Saarländischer Kulturbesitz)

Tierbilder im Saarlandmuseum

Tierbilder im Saarlandmuseum   17.04.2019 | 17:11 Uhr

Tiere gehen immer – so ähnlich müssen die Kunsthistoriker des Saarlandmuseums gedacht haben, als sie das Konzept für eine Familienausstellung in der modernen Galerie ersonnen haben. Seit dem Wochenende läuft dort die Ausstellung „Von schön bis schaurig - das Bild vom Tier“. Künstlerinnen und Künstler haben sich immer von Tieren inspirieren lassen, und nun sollen mit diesen Tierbilder Kinder und Familien für die bildende Kunst gewonnen werden.

Es wimmelt im Grafikraum der modernen Galerie nur so vor Pferden und Hunden, ja sogar ein Hängebauchschwein von HAP Grieshaber ziert die Wand. Tiere wohin das Auge schaut.

Das Tier als Kunst-Objekt
Audio [SR 3, Grech, Barbara, 17.04.2019, Länge: 02:41 Min.]
Das Tier als Kunst-Objekt

„Wir wollten gerne wieder mal was machen für Kinder“, sagt die Kuratorin dieser Schau, Mona Stocker. „Eine Ausstellung über das Motiv Tier zu gehen, ist der unmittelbarste Zugang, weil eigentlich jeder zu Tieren irgendwie ein Verhältnis hat.“

Ausflugstipp für trübe Sonntage

Es sind vor allem Grafiken, die in dieser Ausstellung gezeigt werden. Auch saarländische Künstler sind dabei, etwa Leo Grevenich. Die Ausstellung ist nach Kategorien geordnet.

Etwas üppiger hätte diese Ausstellung für Familien und Kinder schon sein dürfen. So ist sie ein netter Ausflugstipp für trübe Sonntage.

„Von schön bis schaurig - das Bild vom Tier“ - diese Ausstellung für Familien und Kinder ist noch bis zum 28. Juli in der modernen Galerie des Saarlandmuseums zu sehen.

Über dieses Thema hat auch die SR 3 Region am Mittag vom 17.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen