Esther Baumann (Brigitte Urhausen), Pia Heinrich (Ines Marie Westernströer) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) auf Verfolgungsjagd durch einen dunklen Kellergang (Foto: Manuela Meyer/SR)

9,15 Millionen Menschen sehen den SR-„Tatort“

27,1 Prozent Marktanteil bundesweit, 45,1 Prozent im Saarland für „Das Herz der Schlange“

  24.01.2022 | 10:00 Uhr

Der neue SR-„Tatort“ hat am Sonntagabend im Ersten einen bundesweiten Marktanteil von 27,1 Prozent erreicht. Den dritten Fall mit dem neuen Ermittlungsteam – „Das Herz der Schlange“ – haben sich damit insgesamt 9,152 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer im Ersten angeschaut.

27,1 Prozent sind der zweithöchste Marktanteil für einen SR-„Tatort“ seit 1993.

Zusammen mit der Ausstrahlung über ONE erreichte der saarländische „Tatort“ sogar 9,637 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

„Das Herz der Schlange“ war Tagessieger bundesweit und im Saarland sowie im Saarland bei der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Video [aktueller bericht, 24.01.2022, Länge: 2:14 Min.]
SR-Tatort schauen über neun Millionen Menschen bundesweit

193.000 Zuschauer im Saarland

Insgesamt haben 193.000 Zuschauerinnen und Zuschauer im Saarland „Das Herz der Schlange“ eingeschaltet, was einem Marktanteil von 45,1 Prozent entspricht.

„Hervorragende Kritiken, ein schon nach drei 'Tatorten' äußerst beliebtes Team aus Kommissarinnen und Kommissaren – und jetzt zum dritten Mal hintereinander eine Spitzenquote. Ein Erfolg, über den ich mich sehr freue: für das gesamte 'Tatort'-Team vor und hinter den Kulissen – und natürlich auch für den SR und das Saarland“, sagte der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Martin Grasmück.

Luzie Loose führte Regie

Der Saarbrücker „Tatort“ hat mit Vladimir Burlakov (Leo Hölzer), Daniel Sträßer (Adam Schürk), Brigitte Urhausen (Esther Baumann) und Ines Marie Westernströer (Pia Heinrich) ein junges Ermittlungsteam. Erstmals in einem „Tatort“ führte Luzie Loose Regie. Das Drehbuch hat, wie in den ersten beiden Fällen, Hendrik Hölzemann geschrieben. Die Redaktion lag bei Christian Bauer (SR) und Birgit Titze (ARD Degeto). Produzent war erneut Jan Kruse.

„Das Herz der Schlange“ ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH, Niederlassung Köln im Auftrag der ARD Degeto und des Saarländischen Rundfunks für die ARD.

Jetzt in der Mediathek

Zum Video in der ARD-Mediathek
Tatort: Das Herz der Schlange
In seinem dritten gemeinsamen Fall muss das Saarländische Ermittler-Team den Mord an Carola Reuter aufklären und Kommissar Adam Schürk wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Zum Tatort in der ARD Mediathek.

Über dieses Thema hat auch die SR-Fernsehsendung "aktuell 16.00 Uhr" am 24.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja