Der Bundesbeste im Beruf "Mediengestalter Bild und Ton", Carl Recktenwald  (Foto: IHK/BeckerBredel/Pressefoto)

SR-Auszubildender ausgezeichnet

  18.11.2021 | 17:47 Uhr

SR-Mitarbeiter Carl Recktenwald ist Jahrgangsbester 2021 im Ausbildungsberuf Mediengestalter Bild und Ton auf Landes- und Bundesebene. Der 22-Jährige ist am Donnerstag, 18. November, als Landes- und Bundesbester seines Jahrgangs in der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) in Saarbrücken ausgezeichnet worden.

Der bundesweit beste Absolvent des Ausbildungsberufs Mediengestalter Bild und Ton 2021 heißt Carl Recktenwald, kommt aus dem Saarland und wurde beim Saarländischen Rundfunk (SR) ausgebildet. Zugleich ist der junge SR-Mitarbeiter in diesem Ausbildungsjahr der einzige Bundesbeste des Saarlandes in rund 140 Ausbildungsberufen.

Der 22-Jährige ist am Donnerstag, 18. November, als Landes- und Bundesbester seines Jahrgangs in der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes (IHK) in Saarbrücken ausgezeichnet worden. In einer coronabedingt kleinen Feier erhielt er seine Urkunde durch Staatsekretärin Anja Wagner-Scheid in Vertretung von Ministerpräsident Tobias Hans, IHK-Präsident Dr. Hanno Dornseifer und IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Thomé. 

Gratulation von SR-Intendant Martin Grasmück

SR-Intendant Martin Grasmück freut sich mit Carl Recktenwald und gratulierte ihm herzlich: „Auszubildende auf dem Weg zum Mediengestalter müssen nicht nur extrem viel lernen und das Gelernte theoretisch gut wieder geben können. Die Ausbildung erfordert auch ein besonderes Talent und ein hohes Maß an Kreativität, verbunden mit der entsprechenden Umsetzung in die Praxis.

Herzlichen Glückwunsch dazu! Aber dieser doppelte Erfolg auf Landes- und Bundesebene zeichnet nicht nur den jungen Mediengestalter aus, sondern natürlich auch alle seine Ausbilderinnen und Ausbilder beim Saarländischen Rundfunk!“

Werdegang von Carl Recktenwald

Carl Recktenwald hat seine Ausbildung beim Saarländischen Rundfunk am 3. September 2018 begonnen und diese mit der Prüfung am 9. Juni 2021 abgeschlossen. Unter Leitung von Ausbilderin Gloria Schott wurde er in den drei Jahren in der Bild- und Tonproduktion ausgebildet.

Dabei übte er die technischen, gestalterischen und organisatorischen Tätigkeiten in enger Zusammenarbeit mit den Redaktionen aus. Eingesetzt wurde er im Fernseh- und Tonstudio, im Schnitt, im Sendebetrieb und bei Außenübertragungen.

Pult und Altar - Der Weg von Jens Ammer
Audio [SR.de, (c) SR, 18.11.2021, Länge: 06:10 Min.]
Pult und Altar - Der Weg von Jens Ammer

Die Abschlusnote

Mit 95 von 100 Punkten erzielte Carl Recktenwald die bundesweit höchste Punktzahl beim Gesamtergebnis aus Theorie und Praxis. Im praktischen Teil musste er eine Arbeitsprobe abliefern und dabei binnen 45 Minuten einen Videobeitrag sendefertig schneiden. Bei der Aufgabe, eine eigene Produktion zu erstellen, entschied er sich für eine Audioproduktion, bei der es redaktionelle Vorgaben für die Umsetzung der Produktion gab.

Das Thema stand unter dem Motto: „Wer die Wahl hat, hat die Qual“. Der SR-Absolvent entschied sich für eine nichtfiktionale Tonproduktion unter dem Titel „Pult und Altar? Der Weg von Jens Ammer“.

Dabei porträtierte er Jens Ammer, Biologie- und Chemielehrer an einem saarländischen Gymnasium. Dessen Berufung zieht ihn weg vom Lehrerpult hin zum Altar: Seit kurzem ist Jens Ammer ordinierter Prädikant in der evangelischen Kirche. Ein seelsorgerisches Ehrenamt, das zur Leitung von Gottesdiensten, Hochzeiten und Taufen berechtigt.

In dem fünfminütigen Kurz-Feature zeichnet Carl Recktenwald der Weg von Jens Ammer nach, wobei er beide Welten – Schule und Kirche – gegenüberstellt. Alle Atmos, Geräusche, Stimmen und die Orgelmusik mussten innerhalb von 18 Stunden aufgenommen werden.

Ausbildung beim Saarländischen Rundfunk

Der Saarländische Rundfunk ist immer auf der Suche nach talentierten und engagierten jungen Leuten für seine Ausbildungsberufe und Volontariate. Ausgebildet werden neben Mediengestalterinnen und Mediengestalter Bild und Ton zudem Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker Systemintegration, Fachkräfte für Veranstaltungstechnik, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste sowie Kaufleute für Büromanagement.

Nicht in jedem Jahr können in allen aufgeführten Berufsbildern Ausbildungsplätze angeboten werden. Zum 1. September 2022 werden aber beispielsweise wieder Ausbildungsplätze für die Ausbildung zum/zur Mediengestalter/-in Bild und Ton (m/w/d) sowie Kaufleute für Büromanagement (m/w/d) angeboten. Bewerbungen sind noch bis spätestens Dienstag, 30. November, möglich.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja