Sprengung der Sendemasten in Heusweiler (Foto: SR/aktueller bericht)

Sendersprengung bringt Zuschauerrekord

 

Die Sendersprengung der Mittelwellensender in Heusweiler hat dem "aktuellen bericht" einen Zuschauerrekord beschert. 190.000 Zuschauer schalteten in der Spitze ein - der höchste, je gemessene Wert für das SR-Fernsehflaggschiff. Erstmals gab es außerdem auch Livebilder von einer Drohne zu sehen.

Das Ende der Sendemasten des alten Mittelwellensenders in Heusweiler hat dem „aktuellen bericht“ am vergangenen Freitag eine Allzeit-Rekord-Einschaltquote beschert: Im Schnitt sahen rund 150.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die komplette Sendung, in der der Abschied von den geschichtsträchtigen Sendemasten durch eine spektakuläre Sprengung im Mittelpunkt stand. Dies entspricht einem durchschnittlichen Marktanteil von 40 Prozent, was den höchsten je gemessenen Wert für den "aktuellen bericht" im SR Fernsehen bedeutet.

Große Nachfrage über soziale Medien

Im Moment der Sprengung um 19.30 Uhr lag der Wert sogar bei 50,5 Prozent, das heißt: jedes zweite laufende Fernsehgerät im Saarland war auf den „aktuellen bericht“ im SR Fernsehen geschaltet. Dies entsprach am Freitag 190.000 Zuschauerinnen und Zuschauern. Auch über Facebook war die Nachfrage groß. Das Video der Sprengung wurde seit Freitag rund 33.000 Mal aufgerufen.

Roman Bonnaire, Programmchef des SR Fernsehens, erklärt sich diesen Wert „vor allem mit der Bedeutung dieser Landmarke für viele Saarländer. Die Verbindung der Menschen zur alten Europawelle Saar ist immer noch da. Hinzu kam eine gut abgestimmte Dramaturgie, die wir im Programm in Hörfunk, Fernsehen und Online aufgebaut haben mit dem Höhepunkt der Sprengung und dem spektakulären Fall der Masten. Und dazu wurden zum ersten Mal Livebilder von einer Drohne übertragen. Unser herzlicher Dank gilt den Kolleginnen und Kollegen in der Technik, die mit uns diesen Schritt gewagt haben.“

Artikel mit anderen teilen