Die Preisträger des Mundartpreises 2019 in der Kategorie "Lyrik" (Foto: SR / Pasquale D'Angiolillo)

Saarländischer Mundartpreis 2019 vergeben

  22.11.2019 | 22:00 Uhr

Die Gewinnerinnen und Gewinner des 7. Saarländischen Mundartpreises stehen fest. Sie sind am Freitagabend im Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks geehrt worden. Es gab 215 Beiträge. 69 davon kamen von Schülerinnen und Schülern. Thema in diesem Jahr: „dabber“.

„Vieles muss heutzutage ´dabber` erledigt werden – egal, ob im Privatleben oder im Beruf, man rennt durchs Leben“, erklärt SR 3-Mundartexpertin Susanne Wachs zur diesjährigen Themenstellung. „Auf die Mundartbeiträge dazu waren wir seit der Ausschreibung im Frühjahr mächtig gespannt. Und es kamen viele tolle Beiträge!“

Video [aktueller bericht am Samstag, 23.11.2019, Länge: 1:31 Min.]
Vergabe des Saarländischen Mundartpreises 2019

Die Gewinner

In der Kategorie Schüler-Text entschied sich die sechsköpfige Jury für die „Dabber“-Geschichte von Simeon Viktor Seitz vom Saarpfalz-Gymnasium. Er wurde dafür vom Ministerium für Bildung und Kultur mit 500 Euro belohnt. Auf den zweiten Platz kam Jonas Schmitz (300 Euro) vor Marie Chantal Motz (200 Euro). Die Schülerin des Saarpfalz Gymnasiums wurde auch in der Kategorie Cartoon für den coolsten Spruch ausgezeichnet gleichrangig mit ihren Mitschülerinnen Jessica Barth und Leonie Kammerer sowie Emilia Louisa Dinger aus Neunkirchen (3 x 200 Euro von der Sparkassen-Finanzgruppe).

In der Kategorie Kurztext ging der erste Preis an Gisela Bell aus Überherrn; in der Kategorie Prosa an Joachim Franzmann aus Simmertal. Preise waren Werke von saarländischen Künstlern. In der Kategorie Lyrik wurde der Beckinger Gérard Carau für das beste Gedicht ausgezeichnet. Er erhielt den goldenen „SR 3-Lautsprecher“, ein von Dominique Fox gestaltetes Kunstwerk, zur Verfügung gestellt von SR 3 Saarlandwelle. Zusätzlich zu den Kunstpreisen vergab die Sparkassen-Finanzgruppe Geldpreise für jede der drei Kategorien (1. Preis: 500 Euro, 2. Preis: 300 Euro, 3. Preis: 200 Euro).

Sonderpreis

Einen Sonderpreis vergab der „Verein Deutsche Sprache“ an Susanne Becker aus St. Wendel für ihren Text, der sich inhaltlich für die Erhaltung der Mundart einsetzt.

Alle Siegertexte und Cartoons kann man auf SR3.de hier nachlesen:

Der Saarländische Mundartpreis 2019
Die Preisträger der "Dabber-Geschichten"


Die Veranstaltung moderierten die SR 3- Moderatoren Susanne Wachs und Michael Friemel. Die Preisverleihung wurde von SR 3 Saarlandwelle aufgezeichnet und wird auszugsweise in der SR 3-Sendung „Bei uns dehemm“ an einem Sonntagabend zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.

Der Saarländische Mundartpreis ist eine Aktion von SR 3 Saarlandwelle, der Stadt Völklingen, dem Landkreis St. Wendel und dem Ministerium für Bildung und Kultur, unterstützt durch die Sparkassen-Finanzgruppe.

Der Preis wird seit 2007 alle zwei Jahre vergeben.

Die Jury-Mitglieder

Karl-Heinz Schäffner (Völklingen)
Dr. Martina Scheer (St. Wendel)
Klaus Faber (Sparkassen-Finanzgruppe)
Hans Walter Lorang (SR 3 Saarlandwelle)
Susanne Wachs (SR 3 Saarlandwelle)
Jörg Sämann (Ministerium für Bildung und Kultur)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja