sr.de (Foto: SR)

SR.de: Rekordabrufe im Wahlmonat Mai

  07.06.2019 | 14:15 Uhr

Das Internet-Angebot des Saarländischen Rundfunks hat erneut Rekord-Abrufzahlen erzielt. Im Mai verzeichnete SR.de nach Angaben des Mess-Dienstleisters INFOnline 1,640 Millionen Besuche („Visits“). Das ist eine Steigerung um 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und der beste Mai-Wert seit Beginn der Messung 2004.

Insbesondere bei den mobilen Zugriffen ist eine deutliche Steigerung zu verzeichnen. Betrachtet man nur die Aufrufe von SR.de im Internet ohne Apps und HbbTV („browserbasierte Nutzung“), so kommt man auf 1,291 Millionen Besuche.

Einen Rekord gab es auch bei der Zahl der Seitenaufrufe auf SR.de („PageImpressions, PI“). Sie stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat sogar um 54 Prozent – und zwar auf 6,649 Millionen PI.

Berichterstattung am Superwahltag

Die umfangreiche und schnelle Berichterstattung auf SR.de zu den Kommunal- und Europawahlen im Mai war sehr stark gefragt und hat unter anderem zu den neuen Rekordwerten beigetragen.

Skalierbare Zentrale Messverfahren

Die Nutzung von Webangeboten wird im deutschsprachigen Raum durch die INFOnline GmbH mit Sitz in Bonn erhoben. Dabei kommt das Skalierbare Zentrale Messverfahren (SZMnG) zum Einsatz. Es arbeitet mit einem Zähl-Pixel, das auf den Seiten und in den Apps des gemessenen Angebots eingefügt ist. Über das Zähl-Pixel wird die Anzahl der PageImpressions sowie der Visits registriert.

Visits und PI

Eine PageImpression bezeichnet den Aufruf einer Seite eines Angebotes durch einen Nutzer. Zusammenhängende Nutzungsvorgänge werden als Visits bezeichnet. Ein Visit beginnt, wenn ein Nutzer innerhalb eines Angebotes eine Seite aufgerufen hat – also eine PageImpression erzeugt.

Artikel mit anderen teilen