Sternschnuppen  (Foto: pixabay / Free-Photos)

Aus dem Leben: "Himmelskunde"

  12.12.2018 | 13:22 Uhr

Gibt es eine zweite Erde? Und wenn ja, was bedeutet das für uns? Gibt es dort Leben? Der Astrophysiker Prof. Joachim Wambsganß forscht und lehrt zu diesem Thema an der Universität Heidelberg. Am Dienstag, 18. Dezember ist er zu Gast bei Moderator Uwe Jäger in der SR 3-Talksendung "Aus dem Leben".

Gibt es eine zweite Erde? Und wenn ja, was bedeutet das für uns? Gibt es dort Leben? Der Astrophysiker Professor Joachim Wambsganß forscht und lehrt zu diesem Thema an der Universität Heidelberg. Außerdem ist er Direktor des Astronomischen Rechen-Instituts am Zentrum für Astronomie. Sein Blick reicht bis außerhalb unseres Sonnensystems, wo 1995 erstmals ein Planet entdeckt wurde. Mittlerweile weiß man von rund 4000 von ihnen, sie sind schwer aufzuspüren und haben ganz unterschiedliche Eigenschaften. Als Vorsitzender des „Rats deutscher Sternwarten“ ist Joachim Wambsganß mit weiteren Himmelsbegeisterten in der Republik verbunden. Und mit der geeigneten Technologie kann er sogar seinen „eigenen“ Asteroiden erspähen: den nach ihm benannten Asteroiden „Wambsganss".

Über all das spricht Joachim Wambsganß am kommenden Dienstag, 18. Dezember, 20.04 Uhr, mit Moderator Uwe Jäger in „Aus dem Leben“ auf SR 3 Saarlandwelle. Die SR 3-Hörerinnen und -Hörer können sich mit Fragen melden und mitdiskutieren! Das komplette Interview gibt´s anschließend als Podcast auf sr3.de.

Artikel mit anderen teilen