Logo der Sendung "Wir im Saarland - Kultur" (Foto: SR)

Wir im Saarland - Kultur am Mittwoch

  19.11.2018 | 15:48 Uhr

In der kommenden Sendung berichten wir über die Reise von Louis Reidelstürz, der von Napoleon geadelt wurde und dessen Vater es in den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg verschlug; die Band Powerwolf, die von armenischen Werwölfen singt, und über Manu Meta der von seiner Lebensgeschichte als Landei rappt.

Die Themen von "Wir im Saarland – Kultur" am Mittwoch, 21. November, 18.50 Uhr, im SR Fernsehen:

Serie: Lieder des Lebens: Manu Meta rappt vom hartgekochten Landei

Die Filmemacherin Sarah Moll hat fünf Menschen im Saarland nach ihrem Song gefragt – und die Geschichten dazu ins Bild gesetzt. Diesmal erzählt der saarländische Rapper Manu Meta von dem, was ihn musikalisch bewegt.

Powerwolf und das „ Sakrament der Sünde“

Düstere lange Mähnen, bedrohlich geschminkte Gesichter und auf der Bühne harte Gitarrensounds und Kreuze. Die Band Powerwolf lässt die gute alte Heavy-Metal-Romantik wieder aufleben. Und startet durch.

Familiensaga mit Napoleon

Einer, der sich wortwörtlich hochgekämpft hat: Louis Reidelstürtz kämpfte für Napoleon, wurde von ihm in den Adelsstand erhoben und so wohlhabender Bürger von Saarlouis-Beaumarais. Seine Familiengeschichte erzählt Stefan Friedrich.

Moderation: Susanne Gebhardt

Artikel mit anderen teilen