Peter Müller (Foto: SR)

"Praxistest Gerechtigkeit: Vor Gericht, in der Schule, am Arbeitsplatz"

  12.11.2018 | 12:51 Uhr

Lars Ohlinger begleitet in seiner Reportage "Praxistest Gerechtigkeit: Vor Gericht, in der Schule, am Arbeitsplatz" eine Familienrichterin, eine Lehrerin und einen Betriebsratsvorsitzenden in ihrem Alltag. Zu sehen, am Donnerstag, 15. November, um 20.15 Uhr im "SAARTHEMA" im SR Fernsehen.

Justitia mit ihrer Waage gilt als Symbol der Rechtsprechung und als Garant für Gerechtigkeit. Vor Gericht sind in unserem demokratischen Rechtssystem alle gleich. Doch wie gerecht ist unsere Gesellschaft wirklich?

Saarlandtrend 2018
Lehrermangel großes Problem
Lehrermangel und die Überlastung der Lehrer gilt für beinahe jeden zweiten Befragten als das wichtigste Problem. Die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund und ein schlechter Zustand der Schulgebäude ist für jeweils rund ein Fünftel zentral.

Bettina Hallerbach, Richterin am Amtsgericht Homburg, muss bei Streitfällen um das elterliche Sorgerecht die beste Lösung für die betroffenen Kinder finden. Eine schwierige Aufgabe, die sie nach bestem Wissen und Gewissen zu meistern versucht. Lisa Neff, Lehrerin an der Sophie Scholl Gemeinschaftsschule in Dillingen, bemüht sich, allen Schülerinnen und Schülern unabhängig von ihren individuellen Voraussetzungen gerecht zu werden. Sie hat sich vorgenommen, nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern auch soziale Kompetenz und solidarisches Verhalten.

Zwischen Recht und Gerechtigkeit

Über Gerechtigkeit im Alltag
Audio [SR 2, Lars Ohlinger, 15.11.2018, Länge: 02:29 Min.]
Über Gerechtigkeit im Alltag

Angelo Stagno, Betriebsratsvorsitzender im Werk Saarbrücken-Burbach von Saarstahl, kennt die Arbeit "zwischen allen Stühlen" nur zu gut: Druck vom Arbeitgeber, Druck von der Belegschaft, da ist es nicht immer einfach, tragfähige Kompromisse zu finden. Im filmischen Gespräch auch Peter Müller, langjähriger saarländischer Ministerpräsident und jetzt Richter am Bundesverfassungsgericht. Er äußert sich zum wachsenden Populismus, aber auch zum Spannungsfeld Recht und Gerechtigkeit.

Was muss geschehen, damit allen Menschen die Teilhabe an unserer Gesellschaft ermöglicht wird? Wie kann man für Kinder gleiche Startbedingungen in Kindergarten und Schule schaffen? Und wie kann man den Verlierern auf dem Arbeitsmarkt und den Gescheiterten in unserem Bildungssystem zu einem Neustart verhelfen? Zu Gast im Studio bei SR-Chefredakteur Norbert Klein sind Professorin Ulrike Zöller, Leiterin des Studiengangs "Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit" an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW), und Jürgen Haßdenteufel, Leiter der Arbeitsagentur Saarland.

Praxistest Gerechtigkeit

Artikel mit anderen teilen