Bilbao, da will ich hin. Das Guggenheim-Museum mit dem Kunstwerk „Maman“ der Künstlerin Luise Bourgeois (Foto: SR/Heike Bredol)

Bilbao, da will ich hin!

  29.10.2018 | 10:36 Uhr

Bilbao, die heimliche Hauptstadt des Baskenlandes, hat sich in den vergangenen 20 Jahren von einer schmutzigen Industriestadt in eine schillernde Kunst- und Kulturmetropole entwickelt. Begleiten Sie Moderatorin Simin Sadeghi auf ihrer Entdeckungstour. Zu sehen am Samstag, 3. November, um 17.00 Uhr im SR Fernsehen.

Am Ufer des Flusses Ria del Nervión, wo es früher nach Abwasser und Chemikalien roch und der Rauch der Hafenanlagen die Luft verpestete, sitzen heute junge Menschen in angesagten Bars bei einem Drink. Dass es zu dieser extremen Veränderung kommen konnte, liegt unter anderem am Bau des berühmten Guggenheim-Museums und dessen ungewöhnlicher Architektur.

Neues Stadtviertel auf der Insel Zorrozaurre

Moderatorin Simin Sadeghi erlebt, wie vielseitig Bilbao für Reisende ist: Sie unternimmt eine Fahrt auf dem Nervión, denn vom Wasser aus sieht man die Werke solch großer Architekten und Künstler wie Frank Gehry, Jeff Koons und Santiago Calatrava am besten. Auf der Insel Zorrozaurre wird demnächst ein neues Stadtviertel entstehen, geplant hat es die Stararchitektin Zaha Hadid. Dort trifft Simin einige Künstler. Denn bevor die alten Fabriken abgerissen oder umgebaut werden, haben sie darin ihre Ateliers eingerichtet. In der Altstadt probiert Simin die baskischen Spezialitäten Pintxos und Txakoli, sie lernt die baskische Ballsportart Pelota und fährt an die Atlantikküste vor den Toren der Stadt.

Am Samstag, 3. November, 17.00 Uhr, im SR Fernsehen. Von Heike Bredol, mit Simin Sadeghi.

Artikel mit anderen teilen