DRP mit Chefdirigent Pietari Inkinen (Foto: Werner Richner)

2. Ensemblekonzert Saarbrücken "1, 2, 3, 4, 5"

  29.10.2018 | 10:58 Uhr

Eine originelle Programmidee hatten vier Streicher der Deutschen Radio Philharmonie für das 2. Ensemblekonzert Saarbrücken am Mittwoch, 7. November, um 20.00 Uhr im Großen Sendesaal des Funkhauses Halberg.

Mit jedem Werk erhöht sich die Zahl der Mitwirkenden um eine(n) zusätzliche(n) Mitspieler(in). Konzertmeister Ermir Abeshi eröffnet den Reigen solistisch mit der "Ballade" von Eugène Ysaÿe, danach geht es weiter mit Streichduo, Streichtrio, Klavierquartett und Klavierquintett.

Vielfältige europäische Musikwelt

Neben einem Streichtrio von Ludwig van Beethoven im Zentrum des Konzerts enthält das Programm überwiegend Werke aus dem frühen 20. Jahrhundert (von Ysaÿe, Arnold Bax und Ernst von Dohnányi). Sie zeigen, wie reich und vielfarbig die europäische Musikwelt schon damals war. Mitwirkende sind Ermir Abeshi und Helmut Winkel, Violine, Benjamin Rivinius, Viola, und Claire Min-Jung Suh-Neubert, Violoncello. Außerdem kommt der saarländische Pianist Paul Rivinius für dieses Konzert wieder einmal aus München in die alte Heimat.

In der Konzerteinführung um 19.15 Uhr im Sendesaal ist von SR 2-Moderator Roland Kunz und beteiligten Musikern Wissenswertes über das Programm zu erfahren. SR 2 KulturRadio überträgt das Konzert live ab 20.04 Uhr.

Karten für das 2. Ensemblekonzert Saarbrücken (acht Euro, ermäßigt vier Euro) sind beim SR-Shop im Musikhaus Knopp und an der Abendkasse im Funkhaus Halberg erhältlich.

Artikel mit anderen teilen