Logo Saarländischer Rundfunk (Foto: SR)

SR-Radio hören – das geht jetzt auch im Fernsehen

  14.09.2018 | 11:48 Uhr

Alle Radioprogramme des Saarländischen Rundfunks können ab sofort auch im Fernsehen gehört werden. SR 1, SR 2 KulturRadio, SR 3 Saarlandwelle, UNSERDING und AntenneSaar erscheinen, sobald man an der Fernbedienung weiter zappt. Voraussetzung ist ein Fernseher mit einem Receiver mit dem neuen Übertragungsstandard DVB-T2 HD und Internetanschluss.

Die SR-Radioprogramme werden auf dem Bildschirm wie normale Fernsehprogramme empfangen. Damit es so einfach läuft, haben SR-Techniker im Hintergrund sogenannte Internet Link Services (ILS) integriert. Dadurch ist es möglich, Fernsehern mit Internetanschluss zusätzliche Programme direkt auf den Fernsehbildschirm zu übertragen – und zwar ohne die Senderfrequenzen zu belasten.

Die exakte Voraussetzung für den Empfang ist ein Fernseher oder eine Set-Top-Box für den DVB-T2 HD-Empfang, am besten mit dem offiziellen Logo. Zusätzlich muss das Gerät den HbbTV-Standard in der Version 1.5 sowie das Videocodierverfahren MPEG-DASH unterstützen. MPEG-DASH unterstützt eine adaptive Anpassung der zu übertragenden Datenmenge. Das bedeutet, je schneller Ihre Internetverbindung, desto besser das Bild oder den Ton. Ab circa 3,5 Mbit pro Sekunde können Fernsehprogramme auch in HD so übertragen werden.

Artikel mit anderen teilen