Logo plusminus (Foto: ARD)

plusminus am Mittwoch

  30.08.2018 | 14:29 Uhr

Mobiles Bezahlen vor dem Durchbruch und die Folgen für Kunden und Banken, das und weitere Themen gibt es am Mittwoch, 5. September, um 21.45 Uhr im ARD-Wirtschaftsmagazin „plusminus“ vom SR im Ersten.

Die Themen im ARD-Wirtschaftsmagazin „plusminus“ am Mittwoch, 5. September, 21.45 Uhr, vom SR im Ersten:

Mobiles Bezahlen vor dem Durchbruch – und die Folgen für Kunden und Banken

In Deutschland wird bei drei Viertel aller Einkäufe immer noch bar gezahlt. In anderen Ländern läuft das längst anders. Doch jetzt wollen mehrere Internet-Riesen den Markt aufmischen. Banken und Sparkassen ziehen notgedrungen mit. Was ändert sich damit für uns Kunden und die Bankenwelt insgesamt?

Pflege – wie es besser geht

In Krefeld können Hilfsbedürftige auch zu Hause auf Unterstützung und Betreuung des Städtischen Seniorenheims zurückgreifen. Für sie und ihre Angehörigen eine enorme Entlastung. Und dazu auch noch günstiger als andere Angebote. Doch die bürokratischen Hürden, so pragmatisch zu helfen, sind hoch. Warum eigentlich?

Grauer Kapitalmarkt weiter auf den Vormarsch

Mickrige Zinsen verleiten viele Sparer dazu, ihr Geld bei so genannten Finanzdienstleistern in Container, Bäume oder Immobilien zu investieren. Doch die Verluste auf dem so genannten Grauen Kapitalmarkt wachsen. Jüngstes Pleitebeispiel ist die Firma P&R mit einem Schaden von vier Milliarden Euro. Trotz Anlegerschutzgesetzen kommen die Täter oft mit geringen Strafen davon. Das Geld der geprellten Anleger ist dagegen für immer weg. Wie kann man solchen „Unternehmen“ das Handwerk legen?

Illegales Glücksspiel – wie der Staat wegguckt und Milliarden verschenkt

Online-Casinos sind in Deutschland grundsätzlich verboten. Dennoch explodiert das Angebot. Auf Tausenden von Webseiten werden schnelle Gewinne versprochen. Weil es kaum Kontrollen gibt, entgehen dem Staat nach Expertenschätzung Einnahmen in Milliardenhöhe. Immerhin: Abgezockte Opfer haben inzwischen gute Chancen, ihr Geld zurückzufordern.

Noch mehr Infos zur Sendung: www.facebook.com/plusminus.ARD

Artikel mit anderen teilen