Logo: "offen un' ehrlich" (Foto: SR)

SR-YouTube Format "Offen un ehrlich" erreicht zehn Millionen Aufrufe

  16.07.2018 | 10:42 Uhr

Bei „offen un ehrlich“ werden wöchentlich Fakes entlarvt, YouTube Trends parodiert und vermeintlich neue Songs mit ihren älteren Originalen verglichen. Dabei nehmen sich die beiden Protagonisten selbst nicht allzu ernst und kippen sich – wenn es sein muss – auch mal Waschmittel über den Kopf, weil sie herausfinden wollen, wie sich echte Influencer fühlen.

„Das liegt bestimmt an der Katze. Die Katze ist immer das Beste an unseren Videos“ mutmaßt Protagonist und Katzenliebhaber Robert Hecklau nicht ganz ernst gemeint. Denn dass hinter dem Erfolg des YouTube Kanals „offen un’ ehrlich“ mehr steckt als nur eine lustige Katze am Ende jeden Videos, wissen mittlerweile über 63.000 Abonnenten zu schätzen. Insgesamt haben sich die Videos der Moderatoren Kim und Robert schon zehn Millionen Mal geklickt.

Weitere Folgen in Planung

"offen un’ ehrlich" beschäftigt sich aber nicht nur mit der YouTube-Szene. Immer wieder gibt es auch ganz besondere Videos. So waren Kim und Robert auch in einem saarländischen Seniorenheim zu Gast, um mit den älteren Bewohnern gemeinsam ein Webvideo zu drehen. Ein ungewöhnlicher Versuch, der aber erfolgreich war: Mittlerweile zählt das Video mit über 200.000 Abrufen zu den meistgeklickten des Kanals. (www.youtu.be/2jChFGNWTX0)

Der Kanal ist Teil des „funk“-Netzwerks, des jungen Angebots von ARD und ZDF. „In der „funk“-Zentrale Mainz ist man höchst zufrieden mit den Videos. Wir freuen uns darauf noch viele weitere Folgen zu produzieren“, so Redaktionsleiter Zlatin Nikov.

www.youtube.com/offenunehrlich

Artikel mit anderen teilen