Das SR-Rechercheteam: Niklas Resch, Caroline Uhl und Volker Roth (Foto: SR/Dieter Schmitt)

Saarländischer Rundfunk startet Recherche-Team

  11.05.2018 | 13:41 Uhr

Der Saarländische Rundfunk wird die investigative und nachhaltige Recherche verstärken und hat deswegen ein neues crossmediales Recherche-Team gegründet. Seit Anfang Mai kümmern sich zwei Mitarbeiter ausschließlich um spezielle und aufwändige Recherche-Themen.

Die Aufgaben

Dazu gehören beispielsweise schwierige und komplexe Sachverhalte, die für die Hörer, Zuschauer und User der SR-Programme umfassend aufbereitet werden sollen. Die beiden Reporter werden die Themen vom ersten Hinweis bis zur Veröffentlichung betreuen und sie crossmedial umsetzen, also in der Regel auch die Berichte für die SR-Hörfunkwellen, das SR Fernsehen und SR.de erstellen und zuliefern. Dabei arbeiten sie eng mit den aktuellen Redaktionen zusammen. Die recherchierten Themen werden jeweils medien- und zielgruppenspezifisch aufbereitet und umgesetzt.

Lutz Semmelrogge, Programmdirektor des SR: „Mit dem Recherche-Team möchten wir die publizistische Schlagkraft und thematische Vielfalt des SR stärken. Die Saarländerinnen und Saarländer sollen noch intensiver als bisher schon mit exklusiven Informationen versorgt werden. Sie können sich dabei auf seriöse Recherche und sorgfältige Berichterstattung verlassen.“

Die Mitarbeiter

Die Leitung der crossmedialen Recherche-Einheit übernimmt der zuständige Programmgruppenleiter für Newsroom und Hörfunk-Nachrichten, Volker Roth. Die beiden Mitarbeiter im SR-Recherche-Team sind:

Caroline Uhl (Jahrgang 1982) hat Journalistik an der Universität Leipzig studiert. Nach einem Zeitungsvolontariat war sie beim Saarländischen Rundfunk vor allem für die Onlineredaktion im Einsatz. Schwerpunktmäßig hat sie zuletzt gemeinsam mit anderen Reportern den Skandal beim Landessportverband aufgearbeitet.

Niklas Resch (Jahrgang 1982) hat nach seinem Studium in Mainz und Saarbrücken ein trimediales Volontariat beim SR absolviert. Seither war er vor allem für die Hörfunknachrichten tätig. Darüber hinaus hat er immer wieder spezielle Themen recherchiert und darüber crossmedial berichtet.

Artikel mit anderen teilen