Wir im Saarland - Kultur (13.06.2018)

Wir im Saarland - Kultur

 

Hier sehen Sie das Video vom 13. Juni. Diese Woche besuchen die Wir im Saarland-Kultur-Reporter die Dorfschmiede Hoof bei St. Wendel, begleiten Robert Schad beim Aufstellen seiner Stahlskulptur in Saarlouis und sind zu Gast bei Wolfgang Kraus und seiner Kinowerkstatt in St. Ingbert.

Sendung: Mittwoch 20.06.2018 18.50 Uhr


Die Themen der kommenden Sendung


Stahlskulptur von Robert Schad (Foto: SR)

Tanzende Tonnen – Stahlskulpturen von Robert Schad in Saarlouis

"Sie sind tonnenschwer und wirken, als würden sie tanzen", sagt Robert Schad über seine Skulpturen. 35 Tonnen Stahl hat er nach Saarlouis gebracht, wo gerade 18 seiner gewichtigen Skulpturen aufgestellt wurden und bis ins Frühjahr das Stadtbild prägen.
"
Deux Villes – Zwei Städte" heißt der Skulpturenparcours, der sich quer durch die Städte Saarlouis im Saarland und Metz in Lothringen schlängelt. Robert Schad, einer der wichtigsten Bildhauer Deutschlands, denkt gerne groß: Seine Stahlskulpturen erreichen nicht selten die Höhe von Bäumen oder Gebäuden. Und solche Kolosse wollen erstmal aufgebaut sein – so leicht und filigran sie dann auch wirken mögen. Susanne Kirchhofer war dabei, als ein Stahlgigant seinen Weg in die Innenstadt von Saarlouis fand, und ließ sich von Robert Schad seine Skulpturenphilosophie nahebringen.


Kinowerkstatt St. Ingbert (Foto: SR)

Cineastischer Überzeugungstäter – Wolfgang Kraus und seine Kinowerkstatt

In St. Ingbert ist er ein Kinoheld: Seit 40 Jahren kümmert sich Wolfgang Kraus dort um das kommunale Lichtspielhaus, ist Vorführer, Ticketverkäufer und Barkeeper in einer Person. Sein Kinoprogramm ist preisgekrönt. Eigentlich ist er Psychologe, fing aber schon zu Studienzeiten an, Filme vorzuführen. Viele Jahre später kann er sich gar nichts anderes mehr vorstellen. In seiner Programmauswahl nimmt er Rücksicht auf die Bedürfnisse von Kindern, Familien und Senioren. Aber eigentlich kann jeder Besucher Wünsche bei ihm äußern. Wolfgang Kraus Kinowerkstatt in St. Ingbert ist eine feste Institution für Filme auch außerhalb des kommerziellen Mainstreams. Jörn Michaely porträtiert den Überzeugungstäter.


Ein Stück Handwerkskultur – die alte Schmiede Hoof steht vor dem Verfall (Foto: SR)


Ein Stück Handwerkskultur – die alte Schmiede Hoof steht vor dem Verfall

Die Zeit zum Handeln drängt: Drei Fenster fehlen schon und das Gebäude läuft Gefahr, schutzlos der Witterung und möglichen Einbrüchen ausgesetzt zu werden. Dabei ist die alte Schmiede in Hoof ein faszinierendes Beispiel für Handwerkskultur. Hier wurde seit 1891 geschmiedet und gehämmert; für die täglichen Bedürfnisse von Mensch und Tier, die die Felder in Hoof bei St. Wendel bestellten und vielerlei Bedarf nach Hufeisen, Geschirren und sonstigen Gegenständen aus Metall hatten, die das dörfliche Leben geprägt haben. All dies könnte – noch – in der alten Schmiede in Hoof besichtigt werden: der Bau ist im Originalzustand, viele Werkzeuge sind noch vorhanden. Das Problem: Die Gemeinde Sankt Wendel hat das Gebäude eigentlich erstanden, um das Gelände in eine Grünfläche samt Kinderspielplatz zu verwandeln. Jetzt wurde der Denkmalschutz darauf aufmerksam und hat in Aussicht gestellt, die Alte Schmiede unter Schutz zu stellen. Sollte das passieren, hat die Gemeinde ein Problem. Uwe Loebens war vor Ort.


Logo: WimS Kulturtipps (Foto: SR)

Kulturtipps

  • Musik  20.07.2018 Los Temperamentos – KulturGießerei Saarburg; Beginn: 20.00 Uhr

  • Musik 20.07.2018 Alexa Feser Open Air – Vaubaninsel Saarlouis; Beginn: 20.00 Uhr

  • Musik 17.08.2018 Joscho Stephan Trio – KulturGießerei Saarburg; Beginn: 20.00 Uhr


Moderation: Jochen Erdmenger

Die Moderatoren des neuen Vorabends: Jochen Erdmenger, Susanne Gebhardt und Marcel Lütz-Binder. (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen