Logo saartalk (Foto: SR)

Alles anders – unser Leben im Corona-Jahr 2020

 

Abstand statt Nähe, Isolation statt Gemeinsamkeit, einfach: Ausnahmezustand. Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag fest im Griff. Jetzt, zum Jahresende, wird es Zeit für einen Rückblick und einen Ausblick ins neue Jahr.

Sendung: Donnerstag 03.12.2020 20.15 Uhr

Seit März ist kein Tag wie der andere, Pläne für die Zukunft: so gut wie unmöglich. Neun Monate, zwei exponentielle Anstiege, einen Shutdown und einen Lockdown light später haben wir alle es gründlich satt. Die Welt hat geschlossen und das auch noch in der Weihnachtszeit. Und abhängig vom Virussimulator müssen wir jede Woche mit neuen Vorgaben der Politiker rechnen, und diese in unser Alltagsleben integrieren.

Hinzu kommen viele Ängste: Wie vielfältig und langwierig sind die Folgen einer Covid 19-Erkrankung? Können Erkrankte vollständig genesen? Werden geliebte Angehörige eine Infektion überstehen? Wie wird sich die wirtschaftliche Situation entwickeln?


Die Gäste

Armgard Müller-Adams und Peter Stefan Herbst sprechen mit:


  • Oskar Lafontaine, Fraktionsvorsitzender Die Linke im saarländischen Landtag

  • Prof. Dr. Susanne Schreiber, stv. Vorsitzende des deutschen Ethikrates, Neurowissenschaftlerin

  • David Maaß, Landesvorsitzender Gewerkschaft der Polizei


Wie blicken unsere Gäste auf das Jahr 2020 zurück? Was waren ihre wichtigsten Erkenntnisse und ihre schlimmsten Fehleinschätzungen? Wie beurteilen sie die Maßnahmen der Regierung, wie schätzen sie die aktuelle Situation ein? Wie wird das wohl mit dem Impfstoff laufen? Was macht das Virus mit ihnen und auch mit unserer Gesellschaft? Gab es nicht auch schöne Momente? Was erwarten sie für die kommenden Wochen? Ein ganz persönlicher Rückblick auf das Corona-Jahr mit unseren Gästen. Und nach vorne schauen wir auch noch.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja