Mit Herz am Herd - Créme brûlée vom Nassweiler Ziegenfrischkäse

Mit Herz am Herd - Créme brûlée vom Nassweiler Ziegenfrischkäse

 

In dieser Folge "Mit Herz am Herd" bereiten Cliff Hämmerle und seine vier Helferlein eine leckere Créme brûlée zu. Das Besondere daran ist, dass diese Créme mit köstlichem Ziegenfrischkäse zubereitet wird. Dazu gibt es ein selbst gemachtes Basilikum-Limonen-Sorbet und einen Orangensalat.

Sendung: Samstag 09.06.2018 18.15 Uhr

Sternekoch Cliff Hämmerle und sein Koch-Team bereiten heute in der SR Kochsendung „Mit Herz am Herd“ eine leckere Créme brûlée zu. Das Besondere daran ist, dass diese Créme mit köstlichem Ziegenfrischkäse zubereitet wird. Zusammen mit einem selbst gemachten Basilikum-Limonen-Sorbet und einem feinen Orangensalat wird dieses Dessert zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis!

Sternekoch Cliff zeigt, wie leicht es ist, gute traditionelle Gerichte mit frischen regionalen Zutaten zuzubereiten.


Rezepte


Créme brûlée

  • 100 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • ½  Vanilleschote
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 350 ml Sahne
  • 7 Eigelb
  • etwas brauner Rohrzucker

Zubereitung
Das Mark der Vanilleschote auskratzen und zusammen mit der Schote, der Milch und dem Zucker in einen Topf geben und 5 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd ziehen und auskühlen lassen.

Ziegenfrischkäse in eine Schüssel geben. Sahne und Eigelbe zugeben und mit dem Schneebesen verrühren. Die ausgekühlten Zutaten im Topf durch ein Sieb geben und mit der Ziegenfrischkäsemasse vermengen. Das Ganze in kleine feuerfeste Schälchen zur Hälfe einfüllen und bei knapp 100 Grad (Umluft) im Backofen im Wasserbad 1 Stunde garen (= eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser mit in den Backofen dazu stellen). Auskühlen lassen. Mit etwas Rohrzucker bestreuen und mit dem Gasbunsenbrenner abflämmen. Vorgang mindestens 2 x wiederholen, bis eine leckere hellbraune Karamellkruste entsteht.

Basilikum-Limonen-Sorbet

  • 250 g Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 3 Limonen
  • 2 Zitronen
  • 20 g Basilikum
  • 20 g Minze

Zubereitung
Zucker und Wasser zum „Läuterzucker“ erhitzen, bis sich der Zucker auflöst. Läuterzucker ist eine Zuckerlösung, die durch Aufkochen zu gleichen Teilen von Zucker und Wasser gewonnen wird. Der Läuterzucker ist hier die Basis für unser Sorbet. Jetzt die Zitronen und Limonen auspressen und den Saft dem Läuterzucker zugeben. Gut auskühlen lassen. Basilikum und Minze mit etwas Limonensaft im Mixer fein zerkleinern. Alles zusammen mischen und in eine Sorbetiere oder eine Eismaschine geben und fertig stellen.

Wichtig: Der Läuterzucker darf niemals heiß mit den frischen Kräutern in Berührung kommen, sonst verlieren diese ihre frische grüne Farbe!

Orangensalat

100 g Zucker
150 ml Orangenlikör
1 Vanilleschote
1 Sternanis
10-12 Kumquats (=Zwergorangen, werden mit Schale gegessen)
2-3 Feigen
2 Orangen
1 Karambole (=Sternfrucht)

Zubereitung
Zucker in einem Topf erhitzen und karamellisieren lassen. Vorsicht, wird sehr heiß! Mit dem Orangenlikör ablöschen. Vanilleschote auskratzen. Das Mark, die Schote und den Sternanis in den Topf geben. Kumquats und Feigen halbieren. Orangen schälen und filetieren, den Saft auffangen. Sternfrucht in Scheiben schneiden. Alle Zutaten hinzufügen und aufkochen.

Anrichten
Créme brûlée im Töpfchen auf einen großen Teller geben. Den Orangensalat in kleine Schüsselchen verteilen.  Das Sorbet mit zwei Eßlöffeln ebenfalls in einem kleinen Schälchen anrichten und alles auf flachen Tellern arrangieren. Mit frischem Basilikum dekorieren.

Dazu passt ein Glas frischer spritziger Crémant!

Wir wünschen guten Appetit!

Artikel mit anderen teilen