Polens Abtreibungsgesetz - Demos in Saarbrücken

Kontroverse in Saarbrücken

In Saarbrücken sind Abtreibungsgegener auf Gegendemonstranten getroffen

Carolin Dylla   16.11.2020 | 10:44 Uhr

In Polen sorgt die Verschärfung des ohnehin schon strengen Abtreibungsgesetzes für großen Unmut bei weiten Teilen der Bevölkerung. Auch in Saarbrücken sind vergangene Woche sowohl Frauenrechtler*innen (Pro Familia), als auch streng christliche Abtreibungsgegner*innen auf die Straßen gegangen. SR-Reporterin Carolin Dylla über eine gesellschaftliche Debatte, die so intensiv geführt wird, wie seit Langem nicht.


Zum Thema

Video [aktueller bericht, 14.11.2020, Länge: 3:04 Min.]
Abtreibungsgegner treffen auf Gegendemonstranten
Wie aufgeladen die Debatte um das Thema Abtreibung ist, konnte man am Samstag in Saarbrücken sehen. Abtreibungsgegner des „Aktionskomitee Christen für das Leben“ hatten sich dort zum Demonstrieren und gemeinsamem Gebet versammelt. Sie trafen auf eine nicht angemeldete Gegendemonstration, die von einem Aktionsbündnis linker Gruppen organisiert wurde.

Ein Thema in der Sendung "Der Morgen" auf SR 2 KulturRadio.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja