Susan Weinert  (Foto: Rich Serra/Pressefoto)

Jazzgitarristin Susan Weinert gestorben

Johannes Kloth   05.03.2020 | 16:43 Uhr

Die Neunkircher Jazz-Gitarristin Susan Weinert ist tot. Sie starb am Montag im Alter von 54 Jahren. Weinert zählte deutschlandweit zu den führenden Interpretinnen auf ihrem Instrument.

Nachruf: Jazzgitarristin Susan Weinert ist tot
Audio [SR 2, Johannes Kloth, 05.03.2020, Länge: 03:34 Min.]
Nachruf: Jazzgitarristin Susan Weinert ist tot

14 Alben, mehr als 3000 Konzerte, eine Fangemeinde rund um den Globus – Susan Weinert gehörte zweifellos zu den erfolgreichsten saarländischen Jazz-Exporten überhaupt. Angefangen in den 70er- und 80er-Jahren mit einem stark elektrisch geprägten Fusion-Jazz, tauschte Weinert später immer häufiger die E- gegen eine akustische Gitarre.

In den vergangenen Jahren mischten sich in ihren Projekten Einflüsse aus Jazz, Klassik und Weltmusik. Seit mehr als 35 Jahren auch musikalisch fest an ihrer Seite war ihr Ehemann, der Bassist Martin Weinert. Er war auch Mitglied des Susan Weinert Rainbow Trios, mit dem Susan Weinert im vergangenen Herbst ihr letztes Album „Der Baum vor meinem Fenster“ einspielte. Es erscheint posthum in diesem Frühjahr. 

Video [aktueller bericht, 05.03.2020, ab 17:46 Min.]
Mehr zu diesem Thema in den Nachrichten des aktuellen berichts

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 05.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja