Gemälde mit der vermeintlichen Darstellung von König Duncan I. aus dem 17. Jahrhundert (Foto: imago images / Leemage)

Macbeth tötet König Duncan und krönt sich selbst

ZeitZeichen: 14. August 1040

 

Sendung: Freitag 14.08.2020 9.05 bis 9.20 Uhr

"All hail, Macbeth!" rufen die Schicksalsschwestern. Es sind seltsame Wesen - Frauen mit Bärten, vielleicht sogar Hexen! Sie verheißen dem Krieger eine goldene Zukunft: Macbeth soll König werden! Hierzu muss jedoch der regierende König Duncan sterben. Das düstere Shakespeare-Drama nimmt seinen Lauf.

Angestachelt von seiner ehrgeizigen Gattin bringt Macbeth König Duncan um, verstrickt sich in immer mehr Mordtaten, wird zum Tyrannen, verfällt dem Wahnsinn und findet - gemäß der Vorsehung der düsteren Hexen - sein blutiges Ende durch einen Mann, der nicht von einer Frau geboren wurde.

Diesen Macbeth hat es in Wirklichkeit gegeben - und auch der Mord an König Duncan ist wohl historisch. Heute kennen wir Shakespeares Quellen und wissen, dass er es mit ihnen nicht allzu genau nahm. Dichtung und Wahrheit sind halt zweierlei. Wer aber war der wahre Macbeth? Und was ist von Shakespeares Hexen zu halten, wenn sie singen: "Fair is foul, and foul is fair“ - “Schön ist abscheulich und abscheulich ist schön"?

Von Marko Rösseler


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja