Graf Philip zu Eulenburg auf einem Gemälde (Foto: IMAGO / Hohlfeld)

Der Todestag von Philipp Graf zu Eulenburg

ZeitZeichen: 17. September 1921

 

Sendung: Freitag 17.09.2021 9.05 bis 9.20 Uhr

Philipp Graf zu Eulenburg kannte den letzten deutschen Kaiser schon, als der noch Prinz war. Der Graf war viel älter, und er bot dem jungen Mann Intellektualität, Lebenserfahrung und Halt. Sie blieben lange Jahre verbunden. Bis 1906, als ein handfester Skandal das Kaiserreich erschütterte.

Philipp Graf zu Eulenburg wurde mit Homosexualität in Verbindung gebracht. Den Kaiser soll er "das Liebchen" genannt haben. Stoff genug für eine Serie von Zeitungsartikeln. Der Publizist Maximilian Harden schrieb sich die Finger wund. Dabei ging es vor allem um den Kaiser und um die Frage, ob 20 Jahre Politik von homosexuellen Kreisen geprägt worden waren. Homophobie par excellence und das jähe Ende einer innigen Freundschaft…

Von Irene Geuer


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja