Reinhard Tristan Eugen Heydrich (Foto: IMAGO / UIG)

Der Anschlag auf Reinhard Heydrich

ZeitZeichen: 27. Mai 1942

 

Sendung: Freitag 27.05.2022 9.05 bis 9.20 Uhr

Sein zweiter Vorname "Tristan" zeigt, dass Heydrichs Eltern den feingliedrigen Reinhard gerne als Künstler, als Musiker gesehen hätten. Doch der Nachwelt blieb er als kaltherziger Organisator der Judenvernichtung unter den Nazis in Erinnerung.

Reinhard Heydrich war der Spross eines Komponisten und Opernsängers, der seinen Sohn gern in seinen musikalischen Fußstapfen gesehen hätte. Das Zeug dazu hatte er, auch blieb Heydrich Zeit seines Lebens dem Geigenspiel verbunden.

Seinen kreativen Ehrgeiz investierte er von 1931 an aber in den Aufbau des nationalsozialistischen Sicherheitsapparats unter Leitung seines Entdeckers und Förderers Heinrich Himmler. Binnen weniger Jahre wandelte sich der nationalkonservative Oberleutnant zur See zum ehrgeizigen Organisator der sogenannten "Endlösung der Judenfrage".

Er war der höchstrangige Helfer Hitlers, der einem Mordanschlag zum Opfer fiel.

Von Uwe Schulz


Der Anschlag auf Reinhard Heydrich (27.5.1942)
Podcast [SR 2, Uwe Schulz, 10.05.2022, Länge: 14:41 Min.]
Der Anschlag auf Reinhard Heydrich (27.5.1942)

Das Bild ganz oben zeigt Reinhard Tristan Eugen Heydrich (IMAGO / UIG).


"ZeitZeichen"

Montag bis Freitag um 9.05 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Seit über 40 Jahren ist die Sendung "ZeitZeichen" eine feste Institution in der deutschen Radiolandschaft. Mit erzählerischer Kraft, analytischer Brillanz und publizistischer Kompetenz erinnert das "ZeitZeichen" an wichtige Daten und Ereignisse. Dabei geht nicht nur um Geschichte, Politik, Kunst und Kultur, sondern auch das Alltägliche, bis hin zum Skurrilen.

Neben dem aufwändig komponierten Beitrag sind im 15-minütigen "ZeitZeichen" alle Darstellungs- und Stilformen des Hörfunks zu erleben, von der reinen O-Ton-Collage über die Reportage bis hin zum Mini-Hörspiel.

Das ZeitZeichen ist eine Kooperation von SR 2 KulturRadio mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Redaktion SR: Peter Weitzmann

Redaktion WDR: Michael Rüger

E-Mail: sr2@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja