„Eva Schäft“ Francesca Melandri (Foto: Verlag)

Francesca Melandri: "Eva schläft"

Werktäglich ab ca. 14.04 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Fortsetzung folgt...  

Sendung: Montag 29.03.2021 bis Freitag, 26.03.2021

In 33 Folgen gelesen von Gerti Drassl

Eva ist Anfang 40, als sie einen Anruf von dem Mann erhält, der in ihrer Kindheit eine Zeitlang die Rolle des Vaters einnahm, bevor er scheinbar für immer verschwand: Vito Anania. Er liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie reist mit dem Zug von Südtirol quer durch Italien in den äußersten Süden.

Während der Fahrt entfaltet sich in ihrer Vorstellung ihre ganze Kindheit in Südtirol: eine Region, die jahrzehntelang als verarmte Unruheprovinz galt und von der italienischen Regierung unterdrückt und von Sprengstoffanschlägen erschüttert wurde, bis sie dann endlich den Aufbruch in die Autonomie schaffte. Noch stärker als durch die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse wurde Evas Kindheit geprägt von der Liebe ihrer Mutter Gerda, der im Leben nichts geschenkt wurde.

Der Roman einer Provinz ohne Vaterland und eines Mädchens ohne Vater.

Die Autorin

Francesca Melandri, geboren 1964 in Rom, hat sich in Italien zunächst als Autorin von Drehbüchern für Kino- und Fernsehfilme einen Namen gemacht. Mit ihrem ersten Roman "Eva schläft" wurde sie auch einem breiten deutschsprachigen Lesepublikum bekannt. Ihr zweiter Roman "Über Meereshöhe" wurde von der italienischen Kritik als Meisterwerk gefeiert. Ihr drittes Buch "Alle, außer mir" stand zehn Wochen lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Die Vorleserin

Ein Porträt
Gerti Drassl

Gerti Drassl wurde 1978 in Bozen (Südtirol) geboren. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar Wien, die sie 2002 abschloss. Seither spielt sie immer wieder am Theater in der Josefstadt in Wien und gastiert an diversen deutschsprachigen Bühnen. Außerdem tritt sie regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen auf.


Online hören:


Das Bild ganz oben zeigt das Buchcover zu Francesca Melandris Roman "Eva schläft" in deutscher Übersetzung (Verlag Klaus Wagenbach).


Fortsetzung folgt...

Montags bis freitags, 14.04 bis ca. 14.30 Uhr
... und danach in der Regel für jeweils 30 Tage in der SR-Mediathek!

Die knappe halbe Stunde Literatur am Tage: Kurzgeschichten, Novellen oder Romane von berühmten Autoren, gelesen von erstklassigen Sprechern.

Redaktion: Tilla Fuchs
Kontakt: fortsetzungfolgt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja