Symbolbild: Europas Corona-Grenzen (Foto: ARD radiofeature / ddp images / star-images)

Europas Corona-Grenzen

Ein ARD Radiofeature über Abschottung, Misstrauen und Solidarität

Von Katrin Aue und Carolin Dylla  

Sendung: Samstag 27.06.2020 17.04 bis 18.00 Uhr

Produktion: SR 2020
Redaktion: Jochen Marmit

Audiothek
Das ARD radiofeature
In der ARD-Audiothek können Sie das aktuelle ARD radiofeature schon jetzt online hören oder herunterladen!

"Grenzen dicht" – in der Corona-Krise eine medizinische Notwendigkeit oder doch nur ein Reflex? Die gegenwärtige Situation ist eine Zäsur. Gesellschaftlich, wirtschaftlich, politisch. Und sie ist eine Zerreißprobe für Europa: Während in Deutschland die Zivilgesellschaft enger zusammenrückt, um den am stärksten Betroffenen zu helfen, ist es mit der europäischen Solidarität nicht allzu weit her und totgeglaubte Feindbilder und Ressentiments sind wieder zurück.

In der Großregion zwischen Frankreich, Luxemburg und dem Saarland sind die Auswirkungen der Grenzschließungen seit Wochen spürbar mit teils dramatischen Folgen für alle – nicht nur für die Pendler.

Nur wenig wird sein wie zuvor. Soviel steht fest. Aber was kann das sein? Was wird aus Europa? Was aus seinen Grenzen? Zwischen Frankreich, Luxemburg und dem Saarland durchleben die Menschen eine Entwicklung mit unsicherem Ausgang: Wird gerade das "grenzenlose Europa" zu Grabe getragen oder kann aus der Krise ein neues, stärkeres entstehen?

Die Autorinnen

Carolin Dylla (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Carolin Dylla, Jahrgang 1989, hat nach dem Studium der Internationalen und Europäischen Governance in Münster und Lille für sechs Monate als Praktikantin bei der Heinrich-Böll-Stiftung in Beirut gearbeitet. Seit 2018 ist sie Reporterin und Redakteurin in der Programmgruppe "Politik und Zeitgeschehen" beim Saarländischen Rundfunk. Für ihr Feature "Der Aachener Vertrag oder Élysée 2.0" erhielt sie 2019 den Nachwuchspreis des Deutsch-Französischen Journalistenpreises.

Ein Grenzraum zwischen Misstrauen und Solidarität
Audio [SR 2, Kai Schmieding im Vorab-Gespräch mit Katrin Aue, 24.06.2020, Länge: 04:52 Min.]
Ein Grenzraum zwischen Misstrauen und Solidarität

Katrin Aue, gebürtige Ostfriesin, studierte Ethnologin. Volontariat beim RBB, dann Reporterin bei den politischen Magazinen des RBB-Fernsehens. Wechsel ins Recherche-Team der Nachrichtenagentur dapd. Seit 2014 beim Saarländischen Rundfunk als Moderatorin, Redakteurin und Reporterin.


Mehr zum Thema:

saarland.pod - Der Politik-Podcast des SR
Drei Monate "Grenzerfahrung": Was bleibt?
Wie belastet ist das Verhältnis zwischen Deutschland und seinen Nachbarn Frankreich und Luxemburg? Ist ein dauerhafter Schaden entstanden? Darüber diskutieren die SR-Reporterinnen Lisa Huth, Katrin Aue und Carolin Dylla.

Jubiläumsangebot für Radiofans
Zehn Jahre ARD radiofeature
Zum zehnjährigen Jubiläum des Formats "ARD radiofeature" gibt es in der ARD Audiothek eine Chronik mit zehn Sendungen aus den vergangenen zehn Jahren: "10 aus 10 – die Chronik". Auch der SR steuert eins der zehn ARD radiofeatures bei.


Das ARD radiofeature

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio von 17.04 bis 18.00 Uhr

Immer in der letzten Woche eines Monats auf dem Sendeplatz der Sendung "Die Reportage"

Das ARD radiofeature ist Qualitätsjournalismus und Radiokunst zugleich. Es ist Kraftfeld des öffentlich-rechtlichen Radios, Dokumentationszentrum mit akustischem Mehrwert und bietet Information und Hörerlebnisse aus einem Guss. Hören Sie, was dahinter steckt!

"das ARD radiofeature“ greift Themen auf, die unsere Gesellschaft prägen, bedrohen oder verändern. Offensichtliches wird hinterfragt. Es geht um spannende Fälle, um überraschende Einsichten und um Gedankenflüge, die in unserer Lebenswirklichkeit andocken.

Die Autoren finden ihre Themen vor der Haustür, in der Provinz und in der Großstadt, in der Gegenwart und in der Zukunft. Ihre Recherche führt sie an versteckte Schauplätze, zu den Hauptfiguren der Features: hilflose Kommunalmanager, einflussreiche Investoren, frustrierte Polizei-Ermittler, raffgierige Finanzanalysten, Billigfliegertycoons und verzweifelte Widerstandskämpfer.


Redaktion:

Verantwortliche Redakteure: Michael ThieserJochen Marmit

Kontakt: feature@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja