Känguru mit Jungtier im Beutel (Foto: Zoo Saarbrücken)

Tiernachwuchs im Saarbrücker Zoo

  02.04.2019 | 16:30 Uhr

Süße kleine Tierbabys sind immer ein Anziehungspunkt. Zoos und Tierparks sind daher derzeit die idealen Ausflugsziele. SR Reporterin Julia Becker war im Saarbrücker Zoo und hat u. a. die Jungtiere im Streichelzoo zu sehen bekommen.

Viele kleine Ziegen laufen derzeit munter durch ihr Gehege, genauer, durch den Streichelzoo: Hier können die Besucher ihnen ganz nah kommen und viele Kinder trauen sich auch, die Tiere zu streicheln.

Nachwuchs hat sich auch bei den Affen und den Seerobben eingestellt, wie auch bei den Bennett-Kängurus und den Riesen-Kängurus. Die Jungtiere bleiben nach der Geburt noch lange Zeit im Beutel und schauen erst nach rund fünf Monaten heraus. 

Tiernachwuchs im Saarbrücker Zoo
Audio
Tiernachwuchs im Saarbrücker Zoo

Die Pinguine sind eifrig am Brüten. Und bei den Emus sind Mitte März schon zwei Küken geschlüpft.

Emu-Babys (Foto: Zoo Saarbrücken)

Ein Besuch im Zoo lohnt sich in diesen Wochen also ganz besonders.


Auch Thema auf SR 1 am 02.04.2019 in den Sendungen 'Dein Mittag im Saarland' und 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja