Brit Awards 2019 in London (Foto: picture alliance/dpa)

The BRIT Awards 2019

  21.02.2019 | 08:54 Uhr

Das Quartett The 1975 aus Manchester wurde als beste britische Gruppe ausgezeichnet. DJ Calvin Harris wurde zum Produzenten des Jahres gekürt. Seine Zusammenarbeit mit Sängerin und Songschreiberin Dua Lipa, 'One Kiss', wurde als beste britische Single ausgezeichnet. Und Pink erhält den Ehrenpreis.

Die Pop-Rock-Band The 1975 hat bei den diesjährigen Brit Awards zwei wichtige Preise erhalten: Die Musiker aus Manchester gewannen in London für "A Brief Inquiry Into Online Relationships" den Preis für das beste Album des Jahres. Außerdem wurde die Gruppe als beste Band des Jahres geehrt.

Als bester männlicher Solo-Künstler Großbritanniens wurde Singer-Songwriter George Ezra ausgezeichnet, als beste Solo-Künstlerin die Soul-Sängerin Jorja Smith.

Dua Lipa und Calvin Harris gewannen für den Hit "One Kiss" den Preis für die beste britische Single. Die Preise für die besten internationalen Künstler gingen an den kanadischen Rapper Drake, die US-Sängerin Ariana Grande sowie an Beyoncé und Jay-Z, die unter dem Namen The Carters zusammen auftreten. Einen Sonderpreis für ihre 20-jährige Musikkarriere gewann US-Sängerin Pink.

Auch Thema am 21.02.2019 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen