Royaler Besuch im Saarland (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Niederländisches Königspaar war zu Gast im Saarland

  11.10.2018 | 00:00 Uhr

Das Saarland hat ihnen zugejubelt: Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima war für zwei Tage in unserem Bundesland. Auf dem Besuchsprogramm standen Termine in Saarbrücken, Saarlouis, Mettlach, Völklingen und Homburg. Und dabei zeigten sich die Royals sehr volksnah.

Royaler Besuch: Was soll ich anziehen? Kann ich höflich um ein Selfie bitten? Tipps von Niederlande-Expertin Sonja Marx!
Audio
Royaler Besuch: Was soll ich anziehen? Kann ich höflich um ein Selfie bitten? Tipps von Niederlande-Expertin Sonja Marx!

Willem-Alexander und Máxima besuchen jedes Jahr ein oder mehrere Bundesländer. Dabei stehen besonders die wirtschaftlichen Beziehungen im Fokus. Am Mittwoch waren die Royals auf Arbeitsbesuch in Rheinland-Pfalz, am Donnerstag und Freitag waren sie im Saarland unterwegs.

Willem-Alexander und Máxima haben sich für die beiden Bundesländer interessiert, weil diese sich "in einem Transformationsprozess von alter Industrie hin zur Digitalwirtschaft" befinden, teilt der Hof mit. Außerdem sei hier wegen der Geschichte der Region und der Lage an der Grenze zu Frankreich und Luxemburg "eine Debatte über die Entwicklungen in der europäischen Zusammenarbeit selbstverständlich".

"Das höfische Protokoll ist sehr modern,"erklärt Bianca Kappler, Protokollchefin der Staatskanzlei
Audio
"Das höfische Protokoll ist sehr modern,"erklärt Bianca Kappler, Protokollchefin der Staatskanzlei

"Es ist mir eine Ehre, das niederländische Königspaar in unserem schönen Bundesland empfangen zu dürfen“, freute sich Ministerpräsident Tobias Hans auf den Besuch. Aber nicht nur für geladene Gäste, sondern auch für Besucher gab es sowohl am Donnerstag als auch am Freitag mehrere Gelegenheiten, ganz nah an das Königspaar heranzukommen.


Hier konntet Ihr das Paar hautnah erleben


Donnerstag, 11. Oktober:

11.40 Uhr: Ankunft und Begrüßung durch Ministerpräsident Tobias Hans vor der Staatskanzlei

Der Regierungschef gibt dabei übrigens nicht zuerst Máxima, sondern ihrem Gatten die Hand. Denn das höfliche Protokoll sieht vor, dass der Ranghöhere zuerst begrüßt wird, erklärt Bianca Kappler von der Staatskanzlei. Auf einen Knicks und eine Verbeugung können Hans und seine Frau Tanja dabei aber verzichten, so die Protokollchefin weiter. Denn im Gegensatz zu den deutlich strengeren Regularien des britischen Königshauses ist das niederländische sehr modern. Da Willem-Alexander und Máxima Deutsch sprechen, war bei dem gesamten Besuch kein Dolmetscher erforderlich.

Die Ankunft an der Staatskanzlei war der beste Moment, das Königspaare zu sehen, so Regierungssprecherin Anne Funk. Alle Saarländer waren dazu herzlich eingeladen.


12.25 Uhr: Besuch des Saarbrücker Schlosses

Willkommen im Saarland!
Audio
Willkommen im Saarland!

Hier wurde das Mittagessen eingenommen, bei dem der Ministerpräsident und der König eine Rede hielten. Willem-Alexander und Máxima wurden "regionale und saisonale Speisen" serviert, so Protokollchefin Bianca Kappler. Und laut Regierungssprecherin Anne Funk wurden bei dem Besuch hauptsächlich saarländische Weine ausgeschenkt.


14.35 Uhr: Eintreffen an der Aula der Universität des Saarlandes

Hier nahm das Königspaar am Programm der Wirtschaftsmission zum Thema sichere und digitale Industrie teil. Deutsche und niederländische Teilnehmer präsentierten Entwicklungen in der Fertigungsindustrie und sprachen über Kooperationen auf den Gebieten künstliche Intelligenz, Cybersicherheit, Industrie 4.0 und Arbeit 4.0..


16.05 Uhr: Gespräch am Neuen Betriebshof Saarlouis

Royale Gäste in Saarlouis
Audio
Royale Gäste in Saarlouis

Willem-Alexander und Máxima besichtigten ein Praxisbeispiel für die dezentrale Energieerzeugung: die Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal, die von Bürgern in Zusammenarbeit mit der Stadt Saarlouis organisiert wird.


19.15 Uhr: Tagesabschluss am Schloss Saareck in Mettlach

Beim Abendessen präsentierten der deutsche Philosoph Richard David Precht und der niederländische Historiker Rutger Bregman ihre Zukunftsvisionen vom Verhältnis zwischen Mensch und Maschine beim Übergang von alter zu neuer Industrie. Zudem gingen sie auf die Folgen dieser Transformation für Europa ein.

Ein Königspaar zum Anfassen
Audio
Ein Königspaar zum Anfassen
Royaler Glanz im Saarland. Zum ersten Mal seit über 100 Jahren besucht ein Königspaar das Saarland. Der niederländische König Willem-Alexander und Ehefrau Máxima geben sich die Ehre. Am ersten Tag ihres Aufenthalts waren sie u.a. in Saarbrücken und Saarlouis - und sind auch ohne Scheu auf die vielen Saarländer zugegangen, die ihren Weg gesäumt haben.

Video [aktueller bericht 11.10.2018]
Das niederländische Königspaar zu Besuch im Saarland
Am Donnerstag haben König Willem-Alexander und seine Frau Máxima ihren Besuch im Saarland begonnen. Begleitet wurden sie von einer Delegation von niederländischen Unternehmern.


Freitag, 12. Oktober

9.20 Uhr: Ankunft des Königspaares am Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Weltkulturerbe Völklinger Hütte (Foto: Sven Rech)

Nach einer Führung durch das ehemalige Eisenwerk sprach das Königspaar mit den Teilnehmern einer zweitägigen Konferenz, die dort stattgefunden hat. Experten und Studenten aus verschiedenen Nationen diskutierten die Entwicklung der Industrie- und Arbeitskultur in Europa.

11.00 Uhr: Visite im Universitätsklinikum Homburg

Zum Abschluss seines Saarland-Besuches nahm das Königspaar an einer Veranstaltung der Wirtschaftsmission zum Thema Biowissenschaften und Gesundheit teil. Dabei stand die deutsch-niederländische Zusammenarbeit auf den Gebieten eHealth und Altenpflege im Mittelpunkt.

Königspaar hatte eine "Super-Reise"
Audio
Königspaar hatte eine "Super-Reise"

Der zweite Tag ihres Besuches im Saarland führte das niederländische Königspaar unter anderem an die Völklinger Hütte und die Uniklinik Homburg. Dort wurde vorwiegend über geschäftliche Anliegen gesprochen, doch auch die kulturellen Vorzüge kamen nicht zu kurz.


Mehr zum Königspaar im Saarland


SR BILDERGALERIE


Artikel mit anderen teilen